APP
DES
TAGES

DocuSign: Unterlagen signieren

Alltägliches vereinfachen

ANZEIGEN

Um Dokumente handschriftlich zu unterzeichnen, musst du Briefe verschicken, Leute treffen und im Extremfall sogar ein antiquiertes Gerät aus dem Kuriositätenkabinett nutzen – das Fax.

DocuSign: Unterlagen signieren hat da die deutlich bessere Lösung für dich. Statt endlos Papierberge durchzublättern, nutzt du hier elektronische Signaturen – was sowohl schneller als auch umweltfreundlicher ist.

Du musst nun nicht mehr Seiten über Seiten von Dokumenten ausdrucken, um dann doch nur eine Unterschrift ans Ende zu kritzeln. Stattdessen scrollst du nun einfach durch Schriftstücke wie Vertraulichkeitsvereinbarungen, Verträge und Einverständniserklärungen, signierst sie elektronisch und das war’s.

Importiere Dokumente aus verschiedenen Quellen.

Wenn du die App öffnest, siehst du auf dem Dashboard zwei Zahlen, die sich auf folgende Aufgaben beziehen: Aktion erforderlich und Ausstehendes (andere).

Um dein Autogramm unter ein Dokument zu setzen, das dir jemand geschickt hat, wählst du das Dokument aus, tippst auf Ich – Ich möchte signieren und bestimmst die Position der Unterschrift. Selbst die Farbe deines virtuellen Stifts kannst du dir nun aussuchen.

Jemand soll dir beispielsweise eine Verzichtserklärung oder ein anderes Schreiben unterzeichnen? Scanne sie ein, lade das Foto hoch oder importiere es aus einer anderen App. Sobald das Dokument in DocuSign angekommen ist, tippst du auf Andere – Ich möchte Signaturen von anderen einholen.

Das Signieren von Dokumenten ist kostenlos. Für den Versand an andere brauchst du ein Abo. Das kostet etwas, aber du sparst auch seitenweise Papier.

    DocuSign: Unterlagen signieren

    Alltägliches vereinfachen

    ANZEIGEN