HINTER DEN KULISSEN

Ihr Beruf? YouTube gucken!

Neverthink: Handpicked videos

Unterhaltung

ANZEIGEN

Neverthink ordnet Internetvideos bestimmten Themen zu und präsentiert sie dir in Form von kuratierten Kanälen. Es ist eine Art Hintergrundfernsehen, das dich unterhält, während du mit anderen Dingen wie Kochen oder Hausarbeit beschäftigt bist oder einfach gerade nicht weißt, was du anschauen sollst.

Und um diese Videofeeds mit Inhalten zu füllen, schauen sich die Redakteure des finnischen Entwicklerstudios von Neverthink buchstäblich den ganzen Tag YouTube-Videos an.

Noa Junno (18) kuratiert die Kanäle „Lifestyle“, „Creativity” und „Millennial AF”. „Eigentlich habe ich mir immer schon viel zu viele von diesen Videos angeschaut. Jetzt mache ich das halt täglich als Teil meines Jobs“, erzählt sie uns.

Die niedlichen Videos im „AWWW“-Kanal werden von einer 17-Jährigen kuratiert.

Noa schätzt, dass sie pro Tag einige Hundert Videos anschaut. „Und dabei habe ich nur die gezählt, die ich für meine Arbeit brauche“, fährt sie fort. „In meiner Freizeit bleibt nämlich immer noch ein bisschen Zeit für noch mehr Videos.“

Maija Mäkelä (16) ist die jüngste Neverthink-Kuratorin. Sie arbeitet meist remote und nur ein paar Stunden pro Tag. Die von ihr betreuten Kanäle sind „Learn Something“ und „Making Stuff“.

„Es fühlt sich überhaupt nicht wie arbeiten an”, verrät sie uns. „Ich glaube, jeder gönnt sich nach der Schule ein bisschen Zeit, um YouTube oder Netflix oder irgendwas anderes zu schauen. So ist es auch bei mir, nur werde ich dafür bezahlt.“

Okay, es gibt bei Neverthink natürlich nicht nur Teenager, die die Kanäle kuratieren. Aber das Durchschnittsalter des Teams ist unglaublich niedrig.

Was macht für die Redakteure ein gutes Video aus? Es muss nicht nur kurz, interessant und verblüffend, sondern auch solide produziert sein – verwackelte Pipifax-Filmchen haben keine Chance.

Sanni Leppä (17) ist für den Kanal „AWWW“ zuständig und ist Expertin für alles, was niedlich ist. „Ich bemühe mich, Videos mit hoher Qualität und cooler Hintergrundmusik zu finden“, erzählt sie uns.

„Meine Favoriten sind süße Tiere, die man nicht so oft sieht, wie Baby-Elefanten und Rote Pandas.“

Neverthink will das Kanalsurfen für die YouTube-Generation neu erfinden.

Es klingt wie der Traumjob vieler Teens – und wenn die jungen Neverthink-Redakteure anderen erzählen, womit sie ihr Geld verdienen, erhalten sie viele neidische Blicke.

„Ich glaub, die Leute finden das irgendwie cool. Und sie haben ja auch recht – es ist cool“, findet Maija.

Und Sanni fügt hinzu: „Die Reaktionen reichen von ‚Was? Das ist doch gelogen’ bis ‚Hast du ein Glück!‘ und meistens ‚Kannst du mir da auch einen Job besorgen?‘“

Wenn dich also das nächste Mal die Auswahl an Videos im Internet fast erschlägt, weißt du, was zu tun ist. Lehn dich zurück, such dir einen der Kanäle aus und lass Noa, Maija, Sanni und die anderen jungen Redakteure und Redakteurinnen den Rest erledigen.

    Neverthink: Handpicked videos

    Unterhaltung

    ANZEIGEN