iPad-Screenshots

Neuheiten

Version 1.6.8

- Dropbox-Sync wurde durch iCloud Drive ersetzt. Traktor DJ nutzt nun iCloud Drive zum Backup der BeatGrids, der HotCues, der BPM-Werte und der Tonart-Anzeige der Tracks. Falls Sie mehr als ein iPad nutzen, werden die Daten auf Ihren iOS-Geräten durch iCloud Drive synchronisiert.

- Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Anzahl der Tracks in Ihrer Musiksammlung falsch angezeigt wurde.

Bewertungen und Rezensionen

4.3 von 5
11 Bewertungen

11 Bewertungen

JumpM ,

Gut ... aber nicht für's iPad 2

Die App an sich ist gut und macht Spass und kann eigentlich recht viel, allerdings gibt es mindestens zwei Punkte welche schnell zum Showstopper werden können:
1. wie jede DJ-App auf dem iPad, ist Traktor dadurch eingeschränkt, dass es nur ein Stereo-Kanal zur Verfügung steht - somit Vorhören eigentlich nicht geht. Gibt die Möglichkeit, die Kanäle zu Splitten, aber a) hat man eben nur Mono was am Verstärker ankommt und b) ist die Bedienung dann noch immer weit schlechter als bei einem externen Mixer mit Cue-Buttons etc. Ist wie gesagt hauptsächlich prinzipbedingt, nur ist dies hakt auch keine 2 CHF-Spassapp. Fraglich, ob in Kombination mit externen Audiodevices z.B. von Alesis dieses Problem behoben werden kann.
2. ist dies die erste App bei der ich deutlich merke, dass der Prozessor meines iPad 2 an seine Grenzen stösst: Wenn man einen neuen Track in ein Deck lädt und dieser analysiert wird, kommt es zu Aussetzern bei dem gerade laufenden Track. Ist natürlich inakzeptabel - die Frage ist nur, ob Native Instrument hier nachbessern kann oder ob einzig das Upgrade auf iPad 3/4 Besserung bringen kann.

Wenn man diese App unterhalb ihrer Fähigkeiten einfach zum dudeln auf einer Party im Hintergrund einsetzen möchte, dann Fallen zwei ganz andere Dinge auf:
1. habe ich bisher nicht herausgefunden, wie ich AirPlay aktivieren könnte. Im Speaker-Menü geht es derzeit jedenfalls nicht und per Kabel an Verstärker anbinden bedeutet dann auch wieder ständig dort hinrennen zu müssen oder eine Stolperfalle zu schaffen - statt einfach bequem von der Couch Lieder auswählen zu können. Klar, technisch ist AirPlay nicht für ernsthaftes DJing geeignet, weil es eine viel zu hohe Latenz hat. Aber dennoch werde ich das wohl in Traktor vermissen.
2. habe ich es bisher auch nicht geschafft, auf Shared Libraries in iTunes am Rechner oder ein laufendes Traktor 2 zuzugreifen; d.h. alle Musik muss wirklich vom iPad kommen.
Kurzum: Dieser Usecase für Traktor wird nicht unterstützt und für eine eher Playlist-orientierte Wiedergabe muss halt eine andere App herhalten - z.B. "Musik" aus der iPad-Grundausstattung oder "Apple Remote". Schade, denn ich denke auch hier könnte Native Instruments weit bessere User-Interfaces und Beat-Syncing etc. bereitstellen. Denn dass sie das aus dem FF beherrschen, zeigt diese App allemal - weswegen sie in meinen Augen auch vier Sterne absolut verdient hat.

1ne 6ix ,

Best app ever

This is crazy🤪🤣🤣🤣

Koshico ,

Update for S2mkiii ?

When will the update come? I bought the mkiii but i can‘t use it :-(

Informationen

Anbieter
Native Instruments GmbH
Größe
84.8 MB
Kategorie
Music
Kompatibilität

Erfordert iOS 8.2 oder neuer. Kompatibel mit iPad.

Sprachen

Englisch

Alter
Freigegeben ab 4+
Copyright
© 2014 Native Instruments GmbH
Preis
CHF 10.00
In‑App‑Käufe
  1. SuperSlicer CHF 2.00

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Das gefällt dir vielleicht auch