UNBEDINGT ANSCHAUEN

Überraschungen auf Disney+

Disney+ zeigt viele unerwartete Titel. Hier sind einige davon.

Disney+

Unbegrenzte Unterhaltung

ANZEIGEN

Disney+ ist der neue Streaming-Dienst für alles rund um Disney – und damit natürlich auch das Zuhause von „Cinderella“, „Dornröschen“ und „Schneewittchen“. Du kannst aber auch andere Filme und TV-Shows aus der langen Studio-Geschichte ansehen. Hier findest du einen wirklich knappen Ausschnitt aus der langen Liste.

Steamboat Willie, 1928

Mit diesem Film fing alles an: „Steamboat Willie“ war das Leinwanddebut von Micky und Minnie Maus, der erste Disney Cartoon mit Sound und der erste Cartoon mit einem Soundtrack, der vollständig im Rahmen der Postproduktion entstanden ist. Der Achtminüter wird standesgemäss im United States National Film Registry aufbewahrt.

Fun Fact: „Steamboat Willie“ ist eine freie Parodie auf „Steamboat Bill., Jr.“ – ein Stummfilm mit Buster Keaton in der Hauptrolle, der ebenfalls 1928 erschien.

Tron, 1982

„Tron“ mutete in seinem Erscheinungsjahr 1982 mit seiner klaren Linienführung und den Neon-Lichtern sehr futuristisch an. Auch heute ist die Begeisterung für die schillernden Lightcycle-Actionszenen ungebrochen.

Fun Fact: Die Computer, die für die Erstellung der CGI-Sequenzen bei „Tron“ zum Einsatz kamen, verfügten über unglaubliche 2 MB Memory- und 330 MB Datenspeicher.

Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft, 1991

Der Titel sagt alles: Rick Moranis, der liebenswerte Film-Nerd der 80er und 90er, spielt einen etwas linkischen Wissenschaftler, der mit seinem Schrumpfstrahler versehentlich seine Kinder schrumpfen lässt, die im Anschluss aufregende Hinterhofabenteuer bestehen müssen.

Fun Fact: Moranis brachte 2005 ein Comedy-Country-Album mit dem Titel „The Agoraphobic Cowboy“ heraus. Du kannst es dir auf Apple Music anhören.

Hercules, 1997

Diese ansonsten recht traditionelle Geschichte eines Helden der Mythologie lohnt sich schon aus einem einzigen Grund: James Woods’ wunderbar verstörendem Auftritt als hämisch lachender Hitzkopf Hades. Und das ist wörtlich zu verstehen, denn sein Kopf steht für gewöhnlich in Flammen.

Fun Fact: Woods improvisierte einen grossen Teil seines fiesen Dialogs.

Der Prinz und der Bettelknabe, 1990

In diesem 25-minütigen Kurzfilm, der ursprünglich als Bonus mit „Bernard und Bianca im Känguruland“ veröffentlicht wurde und auf einer Geschichte von Mark Twain basiert, brilliert Micky Maus als Doppel-Protagonist.

Fun Fact: „Der Prinz und der Bettelknabe“ war der letzte halbstündige Disney-Kurzfilm, der ins Kino kam, bevor „Olaf taut auf“ 2017 mit „Coco“ veröffentlicht wurde.

DuckTales, 1987

Drei Jahrzehnte vor dem Neustart von „DuckTales“ zeigte diese Originalserie die Abenteuer von Dagobert Duck und seinen schatzsuchenden Neffen. Inspiriert wurde die Serie von den kultigen Donald Duck-Comics der Disney-Legende Carl Barks.

Fun Fact: Donald sollte ursprünglich ebenfalls auftreten. Der Gedanke wurde jedoch verworfen, als klar wurde, dass er wirklich schwer zu verstehen wäre.

Goofy – Der Film, 1995

In diesem wunderbaren Publikumsklassiker geht Goofy mit seinem Sohn zum Fischen. Und natürlich laufen die Dinge nicht so, wie geplant – also absolut überhaupt nicht wie geplant. Am Ende bietet der Film jedoch einen überraschend bewegenden Blick auf die Beziehung zwischen Vätern und Söhnen.

Fun Fact: Goofy wird im Original von der Disney-Legende Bill Farmer gesprochen, der bereits seit 1987 die Stimme dieses Charakters war.

Die Vermählung ihrer Eltern geben bekannt, 1961

Das jüngere Publikum kennt vermutlich die Verfilmung mit Lindsay Lohan. Doch die Original-Version von 1961 mit Hayley Mills sticht sowohl dank der rührenden Handlung als auch dank der cleveren Doppelbelichtung und Split-Screen-Aufnahmen hervor.

Fun Fact: Mills trat in drei Fortsetzungen auf.

Rocketeer – Der Raketenmann, 1991

Der Abenteuerstreifen „Rocketeer“ im Pulp-Fiction-Stil spielt in den 1930er Jahren und erzählt die Geschichte von Cliff Secord, einem Piloten, der einen mysteriösen Rucksack entdeckt, mit dessen Hilfe er fliegen kann.

Fun Fact: Der Regisseur Joe Johnston übernahm auch die Regie von „Captain America: The First Avenger“, einem weiteren historisch angehauchten Film über einen Kriegshelden.

    Disney+

    Unbegrenzte Unterhaltung

    ANZEIGEN

Disney+ funktioniert nahtlos mit der Apple TV App, die deine Filme und TV-Sendungen an einem Ort zusammenbringt.