HINTER DEN KULISSEN

Pinsel der Extraklasse

Digitale Illustration neu gedacht mit Adobe Fresco.

Adobe Fresco -Zeichnen & malen

Zeichnen, malen, skizzieren

ANZEIGEN

Solltest du deine Kunst jemals mit einer Adobe-App designt haben, ist dir Kyle T. Webster wahrscheinlich ein Begriff. Der renommierte Illustrator und Kreativ-Botschafter von Adobe aus North Carolina hat eine nahezu grenzenlose Auswahl an Photoshop-Pinseln geschaffen, die physischen Zeichenwerkzeugen realitätsgetreu nachempfunden sind – vom Tusch- oder Aquarellpinsel über klecksende Füllfederhalter bis hin zum Pelzpinsel.

Heute steuert der erfahrene Designexperte sein Talent und seine Pinsel der neuen Mal- und Zeichen-App von Adobe bei: Fresco. Mit ihrem reichhaltigen Spektrum an Kreativwerkzeugen wendet sich die App direkt an Künstler, wie Webster verdeutlicht: „Öffnet man die App, erscheinen links oben sofort die Pinsel. Damit erklärt sich unmittelbar deine Aufgabe: Du bist hier, um zu malen.“

Die verblüffend realistischen Aquarellpinsel von Fresco kamen bei der Schaffung dieser Gartenszene zum Einsatz.

In seinem Spezialgebiet blickt Webster auf viele Jahre Erfahrung zurück: Schon als Kind zeichnete er auf Computern, etwa wenn ihm sein Vater gelegentlich einen geliehen Apple IIe von der Arbeit mitbrachte. Während seiner Highschool-Zeit setzte er in MacDraw Pixel für Pixel seine Superhelden zusammen. Und am College war ihm jede Entschuldigung recht, um im Computerpool mit Photoshop herumzuexperimentieren.

Mit gewachsenen Fähigkeiten begann Webster, eigene Photoshop-Pinsel zu entwerfen, und entdeckte dabei seine ganz spezielle Leidenschaft: „Ich konnte acht Stunden am Tag daran tüfteln, einen Bleistift wie einen Bleistift aussehen zu lassen, ohne mich dabei auch nur eine Sekunde lang zu langweilen“, versichert er.

Ich bin durchaus genau in meiner Arbeit, und ich schlage Adobe viele Dinge vor, die Künstlerinnen und Künstler meiner Meinung nach wirklich brauchen.

Kyle Webster, Adobe-Designexperte

Er beschloss, einige seiner vollendeten Zeichenwerkzeuge kommerziell anzubieten – und der geschäftliche Erfolg liess nicht lange auf sich warten. In kurzer Zeit avancierte Webster zum Star einer Nische: Photoshop-Pinsel. „Aus einer Idee wurde ein enormes Phänomen. Schliesslich wurden meine Arbeitsergebnisse gekauft und so Teil der Adobe Creative Cloud-Bibliothek“, schildert er.

Er selbst folgte 2017 dem Ruf des Unternehmens.

„Die Konstellation passte gut, denn Fresco ist auf Pinsel fokussiert“, erklärt Webster in seinem Home-Office in North Carolina. Ein wuchtiges Bücherregal mit Bänden von M. C. Escher fängt den Blick. Dazu gesellen sich persönliche Skizzenbücher, die über Jahrzehnte hinweg gefüllt wurden. Auch der dicke Wälzer zur Comic-Reihe „Little Nemo“, der um die vorletzte Jahrhundertwende erschient, springt ins Auge.

„Ich glaube, man kann die Entstehung von Fresco mit der von Lightroom vergleichen“, so Webster. „Foto-Profis fanden Photoshop grossartig, wünschten sich aber eine massgeschneiderte App zur Fotobearbeitung. Fresco wendet sich dagegen an Illustratorinnen und Illustratoren, insbesondere jetzt, wo diese Klientel nicht mehr so sehr an die Studioumgebung gebunden ist.“

Mit seinem Werdegang ist Webster schlicht dafür prädestiniert, dieser Kreativgemeinde eine Stimme zu geben. „Ich bin durchaus genau in meiner Arbeit“, lacht er, „und ich schlage Adobe viele Dinge vor, die Künstlerinnen und Künstler meiner Meinung nach wirklich brauchen.“

So bemühte er sich um eine Erweiterung des Tool-Sets: „Künstlerischer Stil ergibt sich aus dem visuellen Vokabular, das im individuellen Gebrauch bestimmter Mal- und Zeichenwerkzeuge liegt“, erläutert Webster. „Mit Fresco können alle ihren ganz persönlichen Stil entdecken.“

Webster erschuf dieses Bild mit den Ölmalpinseln von Fresco. Mit dieser App „können alle ihren ganz persönlichen Stil entdecken“, erzählt er überzeugt.

Fragt man Webster nach den interessantesten Features der App, bekommt man gleich eine ganze Reihe an Antworten: die Bedienfreundlichkeit, die Möglichkeit zum Livestream auf Behance-Kanäle und ganz besonders die Aquarell- und Ölmalwerkzeuge. Die wirken so realistisch auf der Arbeitsfläche, dass man unwillkürlich darauf fassen und nachsehen muss, ob Farbe am Finger geblieben ist.

Seine Lieblingsfunktion dürfte aber die Verwendung eines Ölmalpinsels auf Fotos sein: Dazu importiert man ein Bild und mischt dann die Farbtöne der Fotografie wie Malfarben an. So werden aus Fotoaufnahmen impressionistische Kunstwerke. „Das ist einfach wahnsinnig spannend und wirkt auch meditativ“, lobt der Künstler das Feature.

    Adobe Fresco -Zeichnen & malen

    Zeichnen, malen, skizzieren

    ANZEIGEN