Beschreibung

Die Anwaltspostfach App ist ein beA Client und ermöglicht einen sekundenschnellen Zugriff auf Nachrichten im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA). So können Sie bereits mit einem Klick auf diese App bea-brak.de Nachrichten einsehen. Notwendig zur Nutzung ist ein beA-Softwarezertifikat der BNotK, sofern dieses nicht bereits vorhanden ist. Das Zertifikat kann innerhalb von 10 min bei der BNotK bestellt und heruntergeladen werden.

Neuheiten

Version 1.5

- Onboarding mit Video-Anleitung zum Beschaffen des SW-Zertifikat
- bessere Anzeige der Ordnerstruktur
- verbesserter Dark Mode

Bewertungen und Rezensionen

4.3 von 5
33 Bewertungen

33 Bewertungen

RechtsFuchs ,

Schnell und alltagstauglich

Die Übertragung des Softwarezertifikates funktioniert per QR-Code und ohne Umweg über einen Server oder eine lokale Software.
Der Nutzen der Software beschränkt sich im Moment allerdings darauf, dass die Nachrichten mobil und wesentlich schneller lesbar sind als über die Kanzleisoftware oder der Login ins beA.
Reagieren kann man mit der App nicht.
20 Dokumente sind ohne Kosten lesbar.

Entwickler-Antwort ,

Vielen Dank für Ihre Rezension! Es freut uns, dass der Zugriff auch schneller als über Ihre Kanzleisoftware gelingt. Fehlt Ihnen vorrangig die Nachrichtenversandfunktion oder die Möglichkeit zur Abgabe eines eeBs? Wir arbeiten bereits am Nachrichtenversand. Trotz des fehlenden fünften Sterns, hoffen wir dennoch auf Ihre aktive Weiterempfehlung.

Viele Grüße der Entwickler

Horstomator ,

Genial einfach und schnell

Mein aller größtes Kompliment für diese geniale App, das macht richtig Spaß, einfach zu bedienen, schnell, übersichtlich! Haben Sie nicht Lust, einen solchen Client auf dem PC zu entwickeln?

Entwickler-Antwort ,

Vielen Dank für das Kompliment!!! 

Für die App haben wir noch einige gute Ideen, die den Umgang mit dem beA noch komfortabler machen werden. Auch der Nachrichtenversand ist bislang noch nicht umgesetzt. Wir arbeiten bereits daran und haben derzeit alleine 35 Testnutzer (per Apple Testflight), die diese Funktionalität dann vorab testen können, damit der Versand sicher ist.

Ob und wie schnell ein Client für den PC entwickelt wird, hängt davon ab, in welchem Maß die App einerseits durch Weiterempfehlungen, andererseits durch die Softwaremiete unterstützt wird. 

Zwischenzeitlich empfehlen wir die Nutzung unserer App auf dem iPad (oder macOS). Mit dem iPad können Sie aus der App heraus auf einer Kopie der PDF Anhänge mit dem Apple Pencil Unterstreichungen und handschriftliche Verfügungen vornehmen und diese speichern oder versenden. Oft fallen einem ja gleich beim ersten Lesen wichtige Details auf, die so nicht in Vergessenheit geraten.


Wir bitten alle Nutzer, die App weiterzuempfehlen und Ihren Kollegen über die App zu berichten oder diese auch mal in der Mittagspause vorzuführen!

Vielen Dank!

In1970 ,

App funktioniert

Update: 01.07.2020
Jetzt werden alle Nachrichten fehlerfrei angezeigt. Danke an das freundliche und engagierte Entwicklerteam für die Suche nach dem Fehler und deren Behebung.

Jetzt fehlt nur noch die Möglichkeit Nachrichten zu versenden und Nachrichten nebst Zertifikaten zum Nachweis zu exportieren.

Zur Antwort der ersten Bewertung:
Abo: Die Kosten die Sie aufzählen, gehören zu den normalen Betriebskosten. Jahrzehntelang war es Entwicklern möglich durch Einmalzahlungen und bei Erweiterungen durch kostenpflichtige Updates Software gewinnbringend zu entwickeln ohne monatliche "Gebühren".
Benötigt man die Neuerungen, bezahlte man für ein Update. Wenn nicht konnte man die alte Software weiternutzen. Das ist bei einem Abo leider nicht mehr möglich.
Andere Entwickler bieten auch heute noch kein Abo oder neben dem Abo zusätzlich eine etwas teurere Einmalzahlung an. Vielleicht können Sie die Entwickler ja dazu entschließen.

Bewertung vom 27.06.2020
Einträge werden nicht angezeigt sondern mit irreführender Fehlermeldung ("Die Dateien konnten nicht gelesen werden, weil sie fehlen") nicht angezeigt. Über den offiziellen Account können die Daten gelesen werden und sind vor allem vorhanden.

Dem Entwickler sollte bekannt sein, dass hochsensible Daten verwaltet werden. Die ungefragte Verbindung der App zum Server "amazonaws.com" sollte dringend überdacht werden.

Und natürlich das ganze als Abo. Dem Entwickler entstehen durch die App keine laufenden Kosten. Da ist aus meiner Sicht ein Abo völlig unangebracht. Ein Premiumprodukt mit einem angemessenem einmaligen Preis wäre da angemessener.

Entwickler-Antwort ,

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihre Anmerkungen.

Und natürlich auch ein großes Danke für Ihre Beharrlichkeit und die Bereitschaft den Fehler zu finden. Uns ist die Fehlerbehebung nun hoffentlich gelungen. Der Fehler war an anderer Stelle trotz über 20 Test-Flight Nutzer vor App Veröffentlichung nicht aufgefallen und wir haben die letzten Tage auch mit Ihrer Hilfe versucht, den Fehler einzugrenzen.

Ihr Hinweis auf die hochsensiblen Daten ist richtig und wichtig. Im Entwicklerteam ist auch ein Rechtsanwalt, der die App selbst unter Berücksichtigung seiner Berufspflichten, Datenschutz- und Verschwiegenheitspflichten nutzt.

Alle Nachrichten und Nachrichteninhalte bleiben selbstverständlich ausschließlich auf Ihrem Gerät. Aus der Datenschutzerklärung geht hervor, dass wir zur angemessenen Gestaltung der App, Daten der Absender, bzw. Empfänger in Bezug auf Längen und Breitengrad, sowie ggf. ein Foto aus der Google Places API Webservice beziehen. Die öffentlichen Daten (Name, Adresse) die wir für die Anfrage nutzen, stammen aus dem Verzeichnisdienst des beA.

Für diese Anfrage ruft die App nicht direkt die Google Server auf, sondern die Anfrage wird über einen Server im Amazon (AWS) Rechenzentrum in Frankfurt bearbeitet und durchgeleitet (*.eu-central-1.amazonaws.com/*), so dass keine Daten des App-Nutzer (IP Adresse etc.) selbst mehr zu Google gelangen. Das Vorgehen dient auch dem Schutz unseres "Google Places API-Key" für die (für uns) kostenpflichtige Google Places Schnittstelle.

Amazon ist mit seinem AWS (Cloud) Dienst insoweit unser Auftragsverarbeiter. Die temporären gespeicherten Daten sind zudem verschlüsselt, so dass auch Amazon keinen Zugriff auf die Daten hat.

Weitere Einzelheiten können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Unabhängig davon gehen Sie fehl mit der Annahme, es würden keine laufenden Kosten für den Betrieb der App entstehen. Auch zum Schutz der Kunden haben wir eine Vermögenshaftpflichtversicherung abgeschlossen. Weitere Kosten sind Entwicklerstunden für die Weiterentwicklung der App, sowie allgemeine Kosten (Buchführung, Steuerberater, entsprechende Software, Webseitenhosting, Apple Developer Accounts, Entwicklungsgeräte, Lizenzkosten der Fotos) die in Summe erhebliche Kosten verursachen.

Außerdem möchten wir so schnell wie möglich weitere Entwickler einstellen. All dies muss finanziert werden. Ob Sie dazu bereit sind, ist wie so oft im Leben, nur Ihre Entscheidung. Wir halten den Preis, der monatlich etwa dem eines Cappuccinos entspricht, für angemessen und gehen davon aus, dass unsere App zum einen durch die Zeitersparnis beim Nutzer ein Gewinn für alle ist und außerdem, dass es die anwaltliche Arbeit angenehmer und stressfreier macht. Wer möchte schon unterwegs Eingangsbenachrichtigungen erhalten, die er dann nicht lesen kann.

Hinweis: mit einem Abonnement ist die Nutzung auf macOS und iOS auf mehreren Geräten für einen Apple-Accountinhaber möglich.

Falls dennoch der Fehler bei Ihnen weiterhin auftreten sollte, können Sie sich gerne an info@anwaltspostfach.app zur Problemklärung an uns wenden. Wir sind bei allen auftretenden Problemen sehr daran interessiert und werden immer versuchen, tollen Code auszuliefern.

Viele Grüße!

Informationen

Anbieter
Thomas Nordquist
Größe
4.4 MB
Kompatibilität

macOS 10.15 oder neuer. Erfordert iOS 13.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Sprachen

Englisch

Alter
4+
Copyright
Preis
Gratis
In‑App‑Käufe
  1. Jahresabo 35,99 €
  2. Monatsabo 3,49 €
  3. Quartalsabo (3 Monate) 9,99 €

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.