Screenshots

Beschreibung

Zusammenfassung

Auguste: Eine App der Alzheimer Gesellschaft Niedersachsen

Auguste unterstützt das gemeinsame Hirnleistungstraining für Menschen mit Demenzerkrankungen.
Zur Auswahl stehen fünf verschiedene Spiele.
Durch die Möglichkeit des Uploads von eigenen Bildern können Sie Auguste auf den individuellen Erfahrungsschatz der einzelnen Person anpassen.


Die Spiele

Aufdecken:
Paare gleicher, verdeckt aufliegender Karten müssen vom Spieler zugeordnet werden.

Raten:
Ratespiel, bei dem einzelne Teile eines Bildes nach und nach aufgedeckt werden. Der Spieler muss aus einer Auswahl von Begriffen versuchen den Inhalt des Bildes zu benennen, bevor dieses komplett aufgedeckt wurde.

Merken:
Eine Auswahl an Bildern soll eingeprägt werden. Anschließend wird eine neue Auswahl an Bildern angezeigt, welche ein Bild der letzten Auswahl enthält. Dieses soll erkannt werden.

Aufdecken:
Spiel für fortgeschrittene Demenz. Gleiche Bilder finden und verbinden.

Suchen:
Spiel für fortgeschrittene Demenz. Genannten Begriff in jeder Runde unter den zufällig angeordneten Bildern herausfinden.

Erkennen:
Hier wird ein Bild angezeigt und der Spieler muss seitlich auf das richtige Feld tippen, mit der Lösung. Es gibt drei Schwierigkeitsstufen.

Zahlen erkennen:
Hier muss der Spieler die beiden mit den richtigen aufeinander folgenden Zahlenblasen antippen. Es gibt drei Schwierigkeitsstufen.

Boote zählen:
Hier muss der Spieler vorbeifahrende Boote einer bestimmten Farbe zählen und die Anzahl nach dem Spiel wiedergeben.


Die Idee

Auguste - eine APP für Demenzerkrankte

Eine APP, um die Gemeinsamkeit zu fördern und ein effektives Hirnleistungstraining zu bewirken. Die Angehörigen haben damit die Möglichkeit auf ihrem Tablet zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung mit den Erkrankten zu spielen, was nicht nur die Gemeinsamkeit fördert, sondern auch einen therapeutischen Ansatz hat. Der Hintergrund ist einem normalem Tisch nachempfunden, um den Eindruck zu erwecken, dass es sich um ein herkömmliches Gesellschaftsspiel handelt. Wir haben fünf verschiedene Spiele mit unterschiedlichen Schweregraden je nach Erkrankung umgesetzt, die mit Bildern, wie bei Bildersuchen, ausgestattet sind, die vorgegeben, allerdings je nach Wunsch auch individualisierbar sind. Das bedeutet, dass alte Bilder aus der Jugend des Erkrankten oder von Angehörigen, z.B. Enkelkindern oder Elternhaus, genommen werden können, oder auch neue, über die Kamera des Gerätes fotografiert, eingesetzt werden können.
Herr Dr. Konstantin Lekkos, stellvertretender Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Niedersachsen hat die Idee gemeinsam mit Sascha Becker entwickelt. Das Spiel wurde von Sascha Becker im Rahmen einer Bachelorarbeit von der Uni Hannover programmiert und umgesetzt. Das Design und die Ideen wurden gemeinsam entschieden. In der Klinik Helios Klinik Hildesheim wurde das Spiel auch im Rahmen einer Bachelorarbeit von der Fachhochschule Wolfenbüttel/Braunschweig am Patienten erfolgreich getestet.

Das Spiel wird gefördert durch die Techniker Krankenkasse Niedersachsen.



Technischer Ansprechpartner:

Vollkorn Games
Günther-Wagner-Allee 29
30177 Hannover
info@vollkorn.games

Neuheiten

Version 3.5

Das Spiel "Geld zählen" wurde hinzugefügt.

Bewertungen und Rezensionen

4,4 von 5
7 Bewertungen

7 Bewertungen

Birgit z. ,

Tolle Sache

Sehr schöne und abwechslungsreiche Spiele. Funktioniert auf meinem Iphone 6 plus genau so gut wir auf meinem Ipad.
Vielen Dank für die kostenlose App.

Sunny3003 ,

Funktioniert

Habe es heruntergeladen und ungefähr 20 Bilder in der Galerie gespeichert. Werde es am Wochenende mit meinerMutter spielen. Einziger Kritikpunkt bisher: die Bilder könnten größer sein.
Tolle Sache!

heihelma ,

Auguste

Diese App funktioniert auf meinen beiden Ipads leider überhaupt nicht. Die App öffnet sich erst gar nicht. Warum auch immer?Betriebssystemvoraussetzungen stimmen.

App-Datenschutz

Der Entwickler, Vollkorn Games, hat Apple keine Details über die eigenen Datenschutzrichtlinien und den Umgang mit Daten bereitgestellt. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch