Screenshots

Beschreibung

epINSTROM-AEM ermöglicht bestehende Elektroanlagen digital zu erfassen und Zeit sparen. Sie können Netzelemente identifizieren, platzieren und parametrisieren.

Mit der neuen Version ep INSTROM 2.0 steht Ihnen auch eine App als Anlagen-Erfassungs-Modul zur Verfügung.

Ein Projekt ist aufgebaut als Menge von Anlagenfragmenten. Damit soll die Realität abgebildet werden: In der Realität ist die Anlage in Verteilerkästen, -schränken, -dosen oder -räumen untergebracht. Ein Anlagenfragment soll eine dieser realen Einheiten abbilden, z.B. einen Verteilerkasten.

Dem Benutzer bleibt überlassen, wie genau er die Realität in Anlagenfragmente zerlegen möchte. Es wird ein abstrakter Vorschlag gemacht. Die dargestellte Reihenfolge muss in der Praxis nicht eingehalten werden.

Es wird ein Anlagenfragment erstellt, in dem Hausanschlusskasten, Zähler und Sicherungen mit ihren internen Verbindungen erfasst werden. Für jedes abgehende Kabel wird ein Anschluss hinzugefügt. Das Zuleitungskabel wird identifiziert und der entsprechende Anschluss wird als Zuleitung markiert.

Um die Erfassung zu unterstützen, kann zunächst ein Foto vom Verteilerkasten aufgenommen werden und in den Editor als Hintergrundfoto importiert werden.

Auf Basis des vorbereiteten Hintergrundes können nun die Netzelemente (Schutzorgane, Schalter, Klemmen, ...) identifizert und mithilfe der Hintergrundfotos platziert werden. Das Foto stellt dabei sicher, dass eine Zuordnung von Realität zu App jederzeit möglich ist, selbst wenn in der App noch keine sinnvollen Bezeichnungen vergeben wurden.

Anhand von Typschildern kann jedes eingefügte Netzelement auch parametriert werden. Es ist dabei hilfreich, ein häufiger vorkommendes Netzelement (z.B. Leitungsschutzschalter einpolig 16 A) einmal zu parametrieren und dann nur noch zu kopieren (per Kontextmenü).

Sobald alle identifizerbaren Netzelemente aufgezeichnet sind, kann die Erfassung von Verbindungen starten.

Die Erfassung ist beendet, wenn keine weiteren Informationen mehr gewonnen werden können. Selten konnten dabei alle Parameter erfasst oder alle externen Verbindungen zweifelsfrei identifiziert werden.

Auch unvollständige Projekte können in epINSTROM 2.0 importiert werden, sofern sie sich sinnvoll in einzelne Anlagen transferieren lassen. Um diesen Prozess zu unterstützen, können ausgewählte (unverbundene) Anschlüsse von verschiedenen Anlagenfragmenten als Zuleitung markiert werden. Dabei in einem zusammenhängenden Teilnetz nur ein unverbundener Anschluss als Zuleitung markiert werden.



http://www.instrom.de/aem-handbuch

Bewertungen und Rezensionen

3,0 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

Rusen_ay ,

Bedienung mit iPad unmöglich

Auswahl von Sicherungseinsetzen nicht möglich, da das Program die Tuch Eingabe häufig nicht erkennt. Um Symbole anzuwählen muss Mann mehrfach Doppel klicken bis er es erkennt.

App-Datenschutz

Der Entwickler, HUSS-MEDIEN GmbH, hat Apple keine Details über die eigenen Datenschutzrichtlinien und den Umgang mit Daten bereitgestellt. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Wirtschaft
Wirtschaft
Nachrichten
Wirtschaft

Das gefällt dir vielleicht auch

Produktivität
Produktivität
Wirtschaft
Produktivität
Produktivität
Produktivität