iPhone-Screenshots

Beschreibung

Mit der Guardian Horse Reiter App möchten wir das Ausreiten sicherer machen. Stell dir vor du hast einen Reitunfall und bist nicht mehr selbst in der Lage Hilfe zu holen, oder du stehst unter Schock und kannst nicht genau beschreiben wo deine Helfer dich finden. Für solche Szenarien haben wir das Guardian Horse System entwickelt. Das System besteht aus dieser Reiter App, deinem persönlichen HelpMe-Board (unter gh-help.me), sowie optional einem Unfall-Tracker zur automatisierten Unfallerkennung und HelpMe-Badges die Ersthelfern Zugriff auf deine Notfalldaten ermöglichen. Nachdem du in der App einen Ausritt gestartet hast, wird dein Smartphone zum GPS-Tracker und sendet deinen Standort regelmäßig an dein Guardian Horse HelpMe-Board. Deine Notfallkontakte können dann über das HelpMe-Board und deiner ID/PIN Kombination auf deinen Standort und weitere Notfalldaten zugreifen und im Notfall mit allen Daten auf einen Blick deine Rettung koordinieren. Die Basisfunktionalität der App kann ohne weiteres Zubehör kostenlos genutzt werden. Du kannst dir aber auch einen unserer Guardian Horse HelpMe-Badges kaufen, den du während des Ausritts z.B. an deinem Helm befestigst und über den Ersthelfer vor Ort via QR-Code ebenfalls auf dein HelpMe-Board zugreifen können. Außerdem kannst du mit unserem ebenfalls optional erhältlichen Guardian Horse Unfall-Tracker eine automatische Unfallerkennung freischalten. Der an Sattel oder Trense befestigte Tracker steht während eines Ausritts über Bluetooth mit unserer App in Kontakt. Kommt es zu einem Sturz im Gelände, geht ein Alarm an das Smartphone des Reiters. Wird dieser nicht deaktiviert, sendet die Guardian Horse App automatisch eine Notfall SMS an zuvor hinterlegte Notfallkontakte. So bleiben auch schwere Reitunfälle nicht länger unentdeckt und es kann schnell gehandelt werden. Den GPS Unfall-Tracker und die Guardian Horse HelpMe-Badges kannst du unter www.guardianhorse.app erwerben. Dort findest du auch weitere Informationen zum Guardian Horse Sicherheitssystem - deinem neuen Ausreitbegleiter und GPS Tracker für Reiter. Du kannst die App übrigens auch in Kombination mit den Badges die an Helmen und Westen von USG Reitsport befestigt sind verknüpfen. Mehr Infos zu dieser Kooperation zwischen Guardian Horse und USG Reitsport findest du unter www.guardianhorse.app/usg.

Neuheiten

Version 4.0

Version 4 unserer App kommt mit einer ganzen Reihe neuer Funktionen. Erstmals ist die App auch ohne Tracker und damit in einer Basis-Variante vollkommen kostenfrei als Ausreitbegleiter nutzbar. Außerdem haben wir uns ein neues Konzept überlegt, dass im Notfall zu einer noch besseren Rettungskoordination führen soll als die reine Notfall-SMS mit den Standortdaten. Jeder registrierte Guardian Horse Nutzer erhält eine persönliche Notfall-Website - das Guardian Horse HelpMe-Board. Auf diesem Board können Notfallkontakte über eine ID/PIN-Kombination, während des Ausritts den Standort des Reiters und weitere Notfalldaten einsehen. Außerdem können sich die Notfallkontakte über das SOS-Logbuch des HelpMe-Boards gegenseitig über den Stand der Rettungsmaßnahme informieren. Damit auch Ersthelfer vor Ort schnell und einfach Zugriff auf eure Notfalldaten haben und sich mit euren Notfallkontakten koordinieren können, haben wir die Guardian Horse HelpMe-Badges ins Leben gerufen. Die Badges, die ihr z.B. am Reithelm befestigen könnt, enthalten einen QR-Code über den Ersthelfer und Rettungskräfte ebenfalls auf euer HelpMe-Board zugreifen können. Des Weiteren konnten wir mit USG Reitsport (usg-reitsport.de) einen Kooperationspartner gewinnen, dem eure Sicherheit genauso am Herzen liegt wie uns. Im Laufe des Jahres werden daher nahezu alle neuen USG Reithelme und USG Sicherheitswesten mit einem kostenlosen HelpMe-Badge ausgestattet sein. Mit unserem auf www.guardianhorse.app - und jetzt auch in vielen Reitsportfachgeschäften - erhältlichen Guardian Horse Unfall-Tracker, könnt ihr die App wie gewohnt um die automatische Unfallerkennung erweitern um eure Notfallkontakte sofort zu informieren wenn euer Pferd ausbricht oder ihr eine Zeit lang bewegungslos seid.

Bewertungen und Rezensionen

4,4 von 5
21 Bewertungen

21 Bewertungen

jdt.sph ,

Mega Sache ABER

Fühle mich sicherer beim Ausritt, aber warum muss ich ~2€ bezahlen „nur“ damit die Notfall SMSen raus geschickt werden können?? Ich meine das gute Teil hat 50€ gekostet...😅

nucric ,

Unerwartete Folgekosten

Schade, als ich den Tracker gestern bestellt habe, war ich noch ganz begeistert von dem System. Heute ist er angekommen und ich fühle mich ein bisschen verar....
Die Notfall-SMS, die das Gerät verschickt, sind nicht etwa, wie man annehmen könnte, über meine Flatrate abgedeckt, sondern müssen über die App der Betreiber vorab „gekauft“ werden. Mit einem Probealarm an die drei Kontakte plus Nachricht, dass alles o.k. ist, ist schonmal mehr als das halbe kostenlose Startguthaben von 10 SMS verbraucht. Um im Alarmfall die nächsten 6 SMS verschicken zu können muss man also gleich schon mal neues Guthaben kaufen.
Versteckt in der Betriebsanleitung findet man dann auf der Homepage des Anbieters im Nachhinein auch einen Hinweis, dass das bei Appel-Usern so sei.
Darauf sollte vor dem Download der App und dem Kauf des Trackers deutlich hingewiesen werden! Überall steht nur gut sichtbar „kostenlose App“ und „Notruf per SMS“, da geht man nicht unbedingt von Extrakosten aus. Eigentlich hatte ich mich für dieses System entschieden, weil nach Kauf der Hardware KEINE weiteren Kosten anfallen sollten.
Irgendwie enttäuschend, dass es immer einen versteckten Haken gibt, darum nur drei Sterne für diese App, in der Hoffnung, dass ich sie nie brauchen werde, sie falls doch aber tun wird, was sie soll.

Entwickler-Antwort ,

Hallo nucric, wir klären das hier gerne auf. Das Thema mit dem SMS-Guthaben gibt es nur bei der iPhone-Version und nicht bei der Android-App. Bei der iPhone-Version der App müssen wir aus technischen Gründen die Notfall-SMS über einen externen SMS-Versand-Service versenden und können nicht wie bei der Android-Version der App direkt vom Gerät aus über das Betriebssystem versenden. Da uns in diesem Fall mit jeder versendeten SMS Kosten entstehen, mussten wir in der iOS-Version der App ein SMS-Guthaben einführen. Beim erstmaligen installieren der App auf einem Gerät erhaltet ihr von uns ein kostenloses SMS-Guthaben um die App testen zu können und auch um für die ersten Notfälle gerüstet zu sein. Sollte das SMS-Guthaben aufgebraucht sein, könnt ihr per In-App-Kauf neue SMS-Guthaben einkaufen. Da wir hier lediglich die Kosten weitergeben die uns entstehen, zahlt der iPhone-Kunde in der Regel nicht mehr für seine SMS als der Android-Kunde, der die SMS über seinen Mobilfunkvertrag bezahlen muss. Außerdem werden die SMS nur im Notfall verschickt, d.h. hier sollten hoffentlich keine nennenswerten laufenden Kosten entstehen.

Wir weisen auf das aufladbare SMS-Guthaben für iOS-Versionen auf der Produktseite (https://guardianhorse.de/products/guardian-horse-unfall-tracker ) auf unserem in der Produktbeschreibung verlinkten Benutzerhandbuch (https://guardianhorse.de/pages/anleitung), an mehreren Stellen beim beim Download der App im Apple AppStore (https://apps.apple.com/de/app/guardian-horse-reiter-app/id1439428981) und im Setup-Screen der App selbst hin. Auf der Startseite wissen wir noch nicht welches Gerät ihr verwendet und möchten mit der langen, technischen Erklärung oben keine Verwirrung auf der Übersichtsseite stiften. Aber wir prüfen hier gerne auch nochmal wie wir das in Zukunft vielleicht noch transparenter gestalten können. 

Liebe Grüße, dein Guardian Horse Team

x11xx ,

Super App!! Einfach begeistert

Ich habe den Tracker getestet und bin wirklich begeistert.
Super leicht einzustellen und alles verständlich.
Das Apple Nutzer die SMS kaufen müssen finde ich persönlich nicht schlimm da ich denke das im Normalfall eigentlich keine hohe Kosten entstehen da nur eine SMS bei einem Notfall verschickt wird, was ja hoffentlich nicht so häufig vorkommt.
Deswegen nochmal, ich kann ihn nur weiter empfehlen, wirklich eine tolle Sache! 👍

App-Datenschutz

Der Entwickler, Ralf Stuber, hat darauf hingewiesen, dass die Datenschutzrichtlinien der App den unten stehenden Umgang mit Daten einschließen können. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Mit dir verknüpfte Daten

Die folgenden Daten werden möglicherweise erfasst und mit deiner Identität verknüpft:

  • Gesundheit und Fitness
  • Standort
  • Kontakt­informa­tionen
  • Kontakte
  • Benutzer­inhalte
  • Kennungen
  • Nutzungs­daten
  • Diagnose

Nicht mit dir verknüpfte Daten

Die folgenden Daten werden zwar möglicherweise erfasst, aber nicht mit deiner Identität verknüpft:

  • Diagnose

Die Datenschutzpraktiken können zum Beispiel je nach den von dir verwendeten Funktionen oder deinem Alter variieren. Weitere Infos

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch

Sport
Sport
Sport
Sport
Sport
Sport