Screenshots

Beschreibung

Der Hellweger Anzeiger als App – mit allen Berichten, Reportagen und Podcasts für Smartphone und Tablet.
Die kostenlose App bündelt die digitalen Angebote des Hellweger Anzeigers und bietet die vollständigen Inhalte der Tageszeitung sowie der Website inklusive aller HA+ Artikel und Podcasts.

ePaper:
• Automatischer Download der Ausgabe schon in der Nacht
• Sonntagsausgabe
• Lesen schon während des Downloads
• Alle Ausgaben können nach dem Download offline gelesen werden
• Komfortables Lesen: Vorlesefunktion, Anpassen der Schriftgröße und Teilen
• Suchfunktion über Artikel und Ausgaben – natürlich auch im Archiv

Website / HA+:
• Erhalten Sie rund um die Uhr Ihre Nachrichten
• Legen Sie unter Meine Themen Ihren persönlichen News-Feed fest
• Zusätzliche Inhalte wie Bildergalerien, Videos und Liveticker
• Bleiben Sie mit unseren Push-Nachrichten immer auf dem Laufenden

Podcast:
• Sie wollen Nachrichten auch zum Hören? Ab jetzt bündeln wir unsere Podcasts in der App. Unser Angebot wächst ständig.

Wenn Sie bereits Abonnent unserer Angebote sind, können Sie die App ohne Zusatzkosten nutzen, geben Sie dafür einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Probleme haben, schrieben Sie uns eine E-Mail an service@hellwegeranzeiger.de. Wir werden schnellstmöglich auf Ihr Anliegen reagieren.

Neuheiten

Version 10.12,2

Ein schneller Fix für alle iPad Minis - wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Bewertungen und Rezensionen

4.2 von 5
554 Bewertungen

554 Bewertungen

flobbyun ,

Gut und ausbaufähig

Die App läuft rund... jetzt wünsche ich mir eigentlich nun noch, dass statt der blauen Kästchen mit Links, Mailadressen und Hashtags diese Links, MailTo und # auch direkt anklickbar sind und man auf den entsprechenden Seiten landet...

Balu1250 ,

Neue App HA

Warum wird etwas Funktionierendes gegen etwas optisch aufgehübschtes, aber mit Fehlern gespicktes Programm ausgetauscht? Einzelne Artikel lassen sich nicht mehr ´sammeln und die Funktionalität beim Rätsel und den Sudokus ist nicht mehr gut. Man sollte überlegen, ob es sinnvoll ist, ein für den Leser gewohntes und eigentlich gutes System schon wieder gegen ein weniger gutes und ungewohntes System auszutauschen. Jedesmal ist man gezwungen sich auf die neue Bedienung umzustellen. Statt Alles zu ändern kann man das doch auch in kleinen Schritten verbessern. Für den Nutzer ist das morgendliche Zeitunglesen ein gewohntes Ritual und es stört, wenn das umgestellt wird.

es regnet jetzt gerade! ,

Altbewährtes digital

Schön, dass man seine Zeitung noch wie eine echte Tageszeitung lesen kann und nicht auf Einzelhäppchen angewiesen ist! Die Krankheit, Menüleisten, Umblätterpfeile oder anderes erst auf Anforderung sichtbar zu machen, ist leider mittlerweile so verbreitet, dass sie wahrscheinlich nicht meiner Zeitungsapp anzulasten ist. Dass ich auch immer erst eine auf optimale Schriftgröße gezogene Seite wieder verkleinern muss, um überhaupt umblättern zu können, war bis vor einigen Updates auch noch nicht nötig. Ganz ärgerlich ist aber, dass ich ohne WLAN nicht mehr sicher sein kann, meine Zeitung überall lesen zu können - mein Tablet hat keine SIM-Karte und das nächste wird auch keine bekommen, so dass ein zuverlässig funktionierender Offline-Modus ein Muss ist. Im Großen und Ganzen praktisch und benutzerfreundlich.

App-Datenschutz

Der Entwickler, Zeitungsverlag Rubens GmbH & Co. KG, hat darauf hingewiesen, dass die Datenschutzrichtlinien der App den unten stehenden Umgang mit Daten einschließen können. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Mit dir verknüpfte Daten

Die folgenden Daten werden möglicherweise erfasst und mit deiner Identität verknüpft:

  • Kennungen
  • Nutzungs­daten

Nicht mit dir verknüpfte Daten

Die folgenden Daten werden zwar möglicherweise erfasst, aber nicht mit deiner Identität verknüpft:

  • Diagnose

Die Datenschutzpraktiken können zum Beispiel je nach den von dir verwendeten Funktionen oder deinem Alter variieren. Weitere Infos

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch