Screenshots

Beschreibung

Kinder schützen heisst, sie auch in der digitalen Welt zu begleiten. Mit dieser Virtual Reality App erhalten Eltern, Lehr- und Betreuungspersonen die einzigartige Möglichkeit, die Welt durch die Perspektive des Kindes wahrzunehmen und für sich selbst individuelle Antworten zu finden, wie sie Heranwachsende kompetent im Medienalltag begleiten können.

Betreten Sie in sechs 360°-Filmen die Welt von Paul, Léa und Amare:

• Gewalt und Porno: Paul, 12 Jahre, tauscht mit seinen Freunden über das Handy gerne kritische Inhalte. Eines Tages taucht aber die Polizei an der Schule auf - und aus Spass wird bitterer Ernst.

• Cybermobbing: Léa, 10 Jahre, will einmal ein Youtube-Star werden. Statt Ruhm und Glanz erntet sie aber von ihren Mitschülern zunächst nur Häme und Spott. Als sich das Mobbing auch in den digitalen Kanälen verbreitet, gerät Léas Welt ausser Kontrolle.

• Exzessives Gamen: Amare, 7 Jahre, spielt für sein Leben gern Games und kann darin für Stunden in andere Welten abtauchen. Als ihm aber seine Grossmutter eines Tages das Tablet wegnimmt, kommt es zum grossen Streit.

• Soziale Netzwerke: Lernen Sie den digitalen Dorfplatz unserer Kinder und Jugendlichen kennen und erfahren Sie mehr über die Chancen und Herausforderungen moderner Kommunikationskanäle.

• Medienwirklichkeit: Erfahren Sie, wie Sie Ihr Kind bei der Medienkonsum aktiv begleiten und gleichzeitig seine Autonomie und kritische Distanz gegenüber Manipulationen fördern können.

• Mediennutzung: Alles, was Sie wissen müssen, um möglichst frühzeitig sinnvolle und gemeinsame Regeln aufzustellen.

Neuheiten

Version 1.54

Diese App wurde von Apple aktualisiert, um das neueste Signierungszertifikat von Apple zu verwenden.

Bug fixes

App-Datenschutz

Der Entwickler, imotions GmbH, hat Apple keine Details über die eigenen Datenschutzrichtlinien und den Umgang mit Daten bereitgestellt.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch