iPhone-Screenshots

Beschreibung

Die Medical Park App begleitet den Patienten rundum: Vor, während und nach seiner Rehabilitation erhält er Informationen, die ihm nicht nur den Klinikaufenthalt erleichtern, sondern auch seinen Therapieerfolg verbessern.

Neuheiten

Version 2.1.2

- Erhalten Sie jetzt Erinnerungen für Ihren Therapieplan per Push-Benachrichtigung
- Im Einstellungsmenü können Sie den Startbildschirm und die Benachrichtigungszeit wählen
- Kleinere Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Wir arbeiten ständig daran die Medical Park App zu verbessern. Sollten Sie Probleme oder Verbesserungsvorschläge haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an app@medicalpark.de

Bewertungen und Rezensionen

3,6 von 5
10 Bewertungen

10 Bewertungen

sncky ,

Entwicklung hinkt hinterher

Der Ansatz ist gut. Aber: Push-Benachrichtigen enthalten leider keine Raumangaben. Der Zeitpunkt für Push-Benachrichtigungen ist nicht frei wählbar. Die geringste Einheit ist 15 Minuten vor Terminbeginn. Ich würde gerne 5 Minuten einstellen - geht nicht. Im Therapieplan fehlen die Namen der Therapeut:innen. Therapiepläne verschwinden nach Tagesabschluss, Termine lassen sich leider nicht speichern. Darkmode - fehlt. Bei Änderungen tauchen Termine plötzlich auf oder sind einfach verschwunden. Hier wäre eine Benachrichtigung ganz nett. Alles in allem ist die Usability der App nicht ganz ausgereift. Die Update-Intervalle erscheinen auch etwas zu lang.

moon_11 ,

Noch nicht ideal

Die App ersetzt die Papier Therapiepläne, der Absatz ist richtig und gut. Leider fehlen nach wie vor die Namen der Therapeuten in der App. Diese Information ist aber schon wichtig. Es werden nur Push Nachrichten der Termine angezeigt, nicht aber, wenn es am Tag Änderungen gibt. Dafür muss man in die App und neu synchronisieren.
Schön wäre auch, wenn man sich zusätzliche Termine in der App vermerken könnte - zum Beispiel die der medizinischen Zentrale. Das ist leider nicht möglich.

Lober78 ,

Es fehlt einfach zu viel

Die App wäre eine große Erleichterung bezüglich der Therapiepläne. Man hätte diese einfach immer aktuell bei sich.

So zumindest die Theorie.

Leider erhält man auch weiterhin zusätzliche Termine übers Postfach, die nicht in der App eingebucht sind. Es entbindet daher leider nicht vollständig vom Gang zum Postfach. Man kann zu den eingebuchten Terminen allerdings auch keine manuellen Termine erfassen.

Es wäre eine weitere Vereinfachung, wenn konsequent alle Termine in der App wären oder man wenigstens manuell Termine erfassen könnte. So muss man trotzdem zwei Kalender pflegen und beachten.

Eine Möglichkeit zum Export der Termine in den iCloud-Kalender wäre eine gute Alternative, damit man dann alle Termine (eingebucht/manuell) im Blick hat.

In der App wird auch der Name des Behandlers nicht angezeigt. Das wäre in vielen Fällen sinnvoll, vor allem, wenn man die Behandler noch nicht kennt.

Nachtrag:
Mit jedem Tag merke ich, dass die Idee zwar gut ist aber die Umsetzung eher bescheiden. Die App ist gelinde gesagt sehr stark ausbaufähig.

Wenn ein Behandlungstag vorüber ist, kann man die Therapiepläne nicht mehr anschauen. Man muss daher Screenshots machen, wenn man die Pläne fürs eigene Archiv haben möchte.

App-Datenschutz

Der Entwickler, Medical Park AG, hat Apple keine Details über die eigenen Datenschutzrichtlinien und den Umgang mit Daten bereitgestellt. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Das gefällt dir vielleicht auch