Screenshots

Beschreibung

Scannt gedruckte Noten mithilfe der Gerätekamera und spielt sie ab.

Haben Sie sich je gefragt, wie sich ein interessant aussehendes Musikstück tatsächlich anhört? Kein Problem mit dem Musiknoten-Scanner. Richten Sie einfach Ihr iPhone oder iPad auf das Blatt aus und lassen Sie die App die Noten für Sie abspielen. Wählen Sie das Instrument und das Tempo aus und genießen Sie die Musik!

Universale 2-für-1 iOS-App: iPhone / iPod touch und iPad – Sie erhalten den Musiknoten-Scanner für alle Ihre iOS-Geräte zum Preis einer App.

FUNKTIONEN
• Scannen des gesamten Notenblatts mit der Kamera Ihres Geräts
• Scannen und Abspielen aus Bildern Ihres Fotoarchivs oder von einem PDF*
• Von beliebigen Stellen im Lied aus abspielen: Einfach einen Takt antippen, die Noten und Symbole werden beim Abspielen hervorgehoben
• Exportmöglichkeiten: MIDI, MusicXML, Audio (M4A / AAC, MP3, WAV), PDF zu Cloud-Speichern*, direkt zu anderen Apps oder via AirDrop
* Hinweis zum Exportieren / Importieren: Alle gängigen Cloud-Speicher werden unterstützt: iCloud, Dropbox, Google Drive, OneDrive usw. Beachten Sie jedoch, dass dazu die entsprechende Cloud-Speicher-App installiert sein muss.

• Liest und erkennt die folgenden Notenschriftsymbole für Melodie, Harmonik und Rhythmus: Violin-, Bass- und Altschlüssel (Viola), Noten, Punktierung, Pausen, Akzidentien, Haltebögen
• Unterstützt gleichzeitiges Spielen zweier oder mehrerer Stimmen, z. B. beide Klavierhände zur selben Zeit oder alle Chorstimmen
• Unterstützt separates Spielen einzelner Notenzeilen, z. B. rechte oder linke Klavierhand
• Unterstützt mehrere Seiten
• Geeignet für Tempi zwischen 50 und 330 bpm (Beats per Minute)

INSTRUMENTE
• Akustikbass, Altsaxophon, Dudelsack, Banjo, E-Bass, Cello, Chor, Klarinette, Kontrabass, Querflöte, Waldhorn, klassische Gitarre, Clean, Distortion, Harfe, Mandoline, Orgel (Schlag, Pfeifen, Rohrblatt, Rock, Tonrad), Klavier, Flöte, Tenorsaxophon, Posaune, Trompete, Tuba, Bratsche, Violine
• Unterstützt die tatsächliche Tonhöhe transponierender Instrumente
• Unterstützt Tonhöhenänderung / Transposition um Halbtöne bis zu 2 Oktaven nach oben oder nach unten
• Ändern der Standardtonhöhe je nach Instrument von 440Hz zu 380-480 Hz


ZUMINDEST EMPFOHLENE GERÄTE
iPhone 6, iPad Air, iPad Mini 2


Einschränkungen
• Kann nur gedruckte Noten lesen, keine handschriftlichen oder nachgeahmten Aufzeichnungen.
• Folgende Symbole werden momentan nicht unterstützt: Wiederholungszeichen, Coda, Triolen / N-Tolen, Schlagzeugnotation, Dynamik, Doppelkreuz, Doppel-b und Vorschlagsnoten. Diese sind jedoch für künftige Updates vorgesehen.
• Die App kann derzeit folgende Notenschlüssel lesen: Violin, Bass und Alt. Die Erkennung von oktavierenden Schlüsseln und Notenschlüsseländerungen in der Mitte eine Notenzeile sind ebenfalls in Planung.
• Verwenden Sie qualitativ hochwertig gedruckte Noten und nehmen Sie die Fotos in ausreichend gutem Licht auf, wenn Sie mithilfe Ihrer Kamera scannen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
• Ältere Drucke und ungewöhnliche Zeichensätzen sind unter Umständen nicht ablesbar.

Sofern Sie auf Probleme stoßen, kontaktieren Sie bitte unseren Kundensupport: support@sheetmusicscanner.com

Neuheiten

Version 3.27

Die Erkennung der Schlüsselsignatur wurde verbessert.

Bewertungen und Rezensionen

4.6 von 5
1,374 Bewertungen

1,374 Bewertungen

Viechbert ,

Großartige App - vor allem für den Preis ...

Das Ding macht genau das, was es soll: Noten einscannen (über die Kamera oder aus vorliegenden Dateien) und abspielen, um sich vorstellen zu können, wie es „in echt“ klingt (wer kein professioneller Vom-Blatt-Spieler ist wie ich, weiß das zu schätzen); die Auswahl an ein paar Dutzend Instrumenten reicht dazu dicke aus. Gute Scans sollten es halt sein, sonst stößt die App an ihre Grenzen.
Dass dabei musikalische Feinheiten unter den Tisch fallen (Triolen, Bindungen, Dynamikangaben, Doppelkreuze, Wiederholungszeichen, Liedtexte etc.), stört mich wenig. Vor allem benennt sie der Entwickler auf seiner Website auch ausdrücklich (und verspricht für künftige Versionen auch funktionale Erweiterungen).
Den Preis halte ich für mehr als gerechtfertigt - gerade wenn ich mir die Wettbewerbsprodukte anschaue. Zudem setzt dieser Notenscanner auf kein lästiges Abo-Modell oder nervt mit versteckten In-App-Käufen. Ein Preis für zwei Geräte: iPad und iPhone. Warum es keine Testversion gibt? Versteh ich auch nicht ganz - hier vergibt der Entwickler sich Verkaufspotential.
Sicher noch nicht perfekt, aber für meine Zwecke optimal. Daumen hoch - und weiter so!

ClaudiaMarie ,

Absolut tolle App

Noten per Hdy scannen & abspielen - genau so etwas habe ich schon lange gesucht. Perfekt, um sich beim Üben Passagen oder längere Partieen vorspielen zu lassen, wenn man nicht oder nicht gut vom Blatt spielen oder singen kann. Auch um kompliziertere Abschnitte hören zu können.
Klar, es ist ein elektronisches Abspielen, das ist aber absolut geeignet.
Einige bewerten die App schlecht, weil sie nicht editieren kann und komplexe Stücke nicht ganz bewältigt. Programme, die das können, kosten mehrere hundert Euro und sind ebenfalls nicht perfekt.
Ich bin jedenfalls von der App (und ihrem Preis) begeistert!

Moses Mendelssohn ,

unglaublich hilfreich, erstaunlich präzise

Das Programm arbeitet jedenfalls mit Sätzen mittlerer Schwierigkeit (z.B. 5stimmige Chorsätze aus der Renaissance) nach meinen bisherigen Erfahrungen nahezu fehlerfrei und unglaublich schnell. Voraussetzung ist natürlich eine gut lesbare Vorlage. Handschriftliche Vorlagen kann das Programm nicht lesen, ist aber bei diesem Preis auch nicht zu erwarten.

App-Datenschutz

Der Entwickler, David Zemsky, hat darauf hingewiesen, dass die Datenschutzrichtlinien der App den unten stehenden Umgang mit Daten einschließen können. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Keine Daten erfasst

Der Entwickler erfasst keine Daten von dieser App.

Die Datenschutzpraktiken können zum Beispiel je nach den von dir verwendeten Funktionen oder deinem Alter variieren. Weitere Infos

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch