Screenshots

Beschreibung

Bestimmen Sie Pflanzen mit der Pl@ntNet App und werden Sie Teil eines Wissenschafts-Projektes über die Pflanzenvielfalt.

Pl@ntNet ist eine auf Fotos basierende Anwendung für die Bestimmung von Pflanzen.

Die Anwendung wurde von den Forschungseinrichtungen Cirad, INRA, Inria und IRD entwickelt. Dazu wirkte der Verein Tele Botanica beim Aufbau mit. Die Stiftung Agropolis hat das Project finanziell gefördert.

Die kostenlose Anwendung ermöglicht es mit Hilfe einer visuellen Erkennungssoftware Fotos für die Bestimmung von Pflanzen heranzuziehen. Die eindeutige Bestimmung einer Pflanzenart ist möglich, sobald die Referenzdatenbank die entsprechende Art mit einer ausreichenden Anzahl von repräsentativen Aufnahmen abdeckt.

Gegenwärtig beinhaltet die Referenzdatenbank Aufnahmen von über 4000 im französischen Mutterland verbreiteten Wildpflanzen. Die exakte Artenliste ist über die Anwendung abrufbar. Die Anzahl der abgedeckten Pflanzenarten und die Menge der zur Verfügung stehenden Fotos nehmen mit der wachsenden Beteiligung der Nutzer kontinuierlich zu.

Die Anwendung erlaubt es gegenwärtig nicht Zierpflanzen zu bestimmen! Wir empfehlen, um die Trefferwahrscheinlichkeit zu erhöhen, nur ein Pflanzenteil zu fotografieren. Die beste Trefferqualität erzielt man mit Aufnahmen von Blättern eines Baumes vor einem neutralen Hintergrund.

Wenn Sie davon ausgehen, dass die erzielte Bestimmung exakt ist, können Sie uns die Pflanzenbeobachtung mit Hilfe der Taste «Beitrag» übermitteln. Wir folgen danach einen Kontrollprozess, um den Beitrag gemeinsam zu validieren.

Die Anwendung ist online verfügbar unter: https://identify.plantnet.org

Neuheiten

Version 3.8.1

Deutliche Verbesserung der App-Leistung und Hinzufügen einer neuen Option zum Exportieren von Fotos in PlantNet

Bewertungen und Rezensionen

4,7 von 5
2.786 Bewertungen

2.786 Bewertungen

Bat-Pit ,

Natur für Sesselpupser

Wie oft hängt man auf dem Sofa und schaut ins Smartphone. Selten animiert einen das Ding dazu „raus in die Natur“ zu gehen. Diese App schon. Denn egal welches Blatt, welche Frucht oder Blüte. Man hält die Kamera drauf und schon gibt die App antworten. Und ist sich das Ding mal nicht sicher, kann man es mit weiteren Fotos eingrenzen.

Funktioniert zuverlässig, auch wenn man Fotos von Zitrusfrüchten in Düsseldorf macht, ist die App ziemlich sicher.

Natürlich sind meine Tests die eines totalen Laien. Aber immerhin da hat es funktioniert. Eine seltener im Interesse befindliche Pflsnze könnte vielleicht weniger gut bestimmt werden. Aber für solche Tests müsste ich einen Profi fragen. Vielleicht spreche ich meinen Bruder mal an.

Rodacurra ,

Bin begeistert!

Ich wandere gerne und schaue gerne nach welche Blumen ich gesehen habe. Mit Hilfe dieser App konnte ich schon einige Blumen herausfinden. Vor Allem auch endemische Arten z.B. in den Seealpen, die in meinen Pflanzenbüchern nicht drin stehen. Super finde ich, dass man aufgenommene Fotos später benutzen kann, denn unterwegs ist ja nicht immer ein Netzempfang. Man sollte sich schon ein wenig auskennen um einzuschätzen ob ein Vorschlag in Frage kommt.

hochasss ,

Sehr genau

Und schnell

App-Datenschutz

Der Entwickler, Cirad-France, hat darauf hingewiesen, dass die Datenschutzrichtlinien der App den unten stehenden Umgang mit Daten einschließen können. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Mit dir verknüpfte Daten

Die folgenden Daten werden möglicherweise erfasst und mit deiner Identität verknüpft:

  • Standort
  • Kontakt­informa­tionen
  • Benutzer­inhalte

Die Datenschutzpraktiken können zum Beispiel je nach den von dir verwendeten Funktionen oder deinem Alter variieren. Weitere Infos

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch