Screenshots

Beschreibung

Now iWeb users can get the same search engine benefits enjoyed by all other websites by optimizing their iWeb sites specifically for all major search engines including Google, Yahoo, Bing and more. SEO Tool for iWeb lets you quickly and easily add custom title tags, meta tags, alternative image text and even analytics code for tracking website visitors. Since iWeb always overwrites all custom changes to your site, SEO Tool for iWeb will even remember all the tags you entered so updating your site is as simple as pressing the 'Re-Apply all Tags' button.

With SEO Tool for iWeb you can quickly and easily prepare your iWeb based websites for search engines. Whether you use Apple’s MobileMe or your own hosting provider, SEO Tool for iWeb will automatically publish your search engine ready website to your servers.

Neuheiten

Version 2.5

[NEW] Retina support
[NEW] Faster website optimizations
[FIX] FTP over SSL publishing issues

Bewertungen und Rezensionen

3.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

MacThommes ,

Nicht schlecht, aber noch sehr unausgereift.

Nimmt einem schon viel Arbeit ab, aber mir sind leider noch ein paar negative Dinge aufgefallen:
- Die nervige Werbung unten im Fenster. Wenn ich schon Software bezahle (26,99 Euro sind schon ein stolzer Preis) sollte KEINE Werbung eingeblendet werden. Das nervt einfach nur und lenkt ab. Das gibt zwei Sterne Abzug.
- Jedes mal, wenn man den Button Apply klickt, kommt anschliessend ein Requester, welcher einen darauf hinweist, das die Aktion abgeschlossen ist. Diesen muss man mit einem Mausklick oder der Entertaste bestätigen, was den Arbeitsfluss extrem hemmt. Besser wäre - beim klicken au „Apply“ ein Fortschrittsbalken, der nach erledigter Aktion von alleine verschwindet. Solange das nicht geändert wird: Einen halben Stern Abzug.
- Angeblich waren wir schon auf dem Mond. Software nur für zwei Sprachen (Englisch / Norwegisch) auszuliefern finde ich schon recht dürftig. Zumal einige Funktionen nicht selbsterklärend sind. Da hilft einem G**gle weiter, aber auch das hemmt den Arbeitsfluss und verlängert die Einarbeitungszeit unnötig. Dafür ebenfalls: Einen halben Stern Abzug.

Alles in allen ist die App jedoch brauchbar und hilft einem schon recht gut weiter. Daher dann doch drei Sterne statt zwei.
Ich habe die Hoffnung, das bei der nächsten Version die Werbung herausgenommen wird und dieser überflüssige Requester nach dem Apply nicht mehr erscheint. Dann noch netterweise das Programm eingedeutscht (und vielleicht noch ein paar Sprachen mehr) und nicht nur ich bin sehr zufrieden.

Roter Korsar ,

Scheint ja gut zu sein

Ich habe das Programm hier im Store gekauft und leider bis heute keine Seriennummer bekommen. So läuft bei mir leider weiterhin die Demo. Ärgerlich um das Geld. Vielleicht kann mir da ja mal geholfen werden. :(

Hklar ,

Schlecht beschrieben und fehlerbehaftet

Zuerst einmal sieht alles schick aus. Aber ohne genaue Kenntnis, wie iWeb 3.04 (auf diese aktuelle Version bezieht sich meine Rezension) veröffentlicht, wie das läuft mit den Ordnerstrukturen auf dem Server, gelangt man mit dem Programm in die Irre.
iWeb legt im ausgewählten Ordner (lokal oder beim Hoster) eine Index.html Datei an und den Ordner mit den ganzen Dateien.
SEO for iWeb öffnet nur den Ordner, und lässt die Index-datei außen vor, d.h. diese muss man, soweit ich das überblicken kann, selbst editieren (mit smultron z.B., ein wunderbarer html-Editor) und hochladen.
Und das ist genau die Seite, auf die es erst mal ankommt. Diese Seite wird von Suchmaschinen zuerst gesehen und analysiert.
Leider legt iWeb in diese Datei weder einen Titel rein, noch sonstige Metadaten (was ja genau die Crux ist, weswegen man SEO for iWeb gerne verwenden würde). Lediglich ein url refresh ist enthalten, der dann auf den angelegten Ordner verweist.
Was man natürlich tun kann: mittels Domainumleitung bereits auf den Ordner selbst verweisen, der von iWeb angelegt wird. Dann kommt die im Ordner selbst liegende "innere" index.html datei zum tragen, und diese kann man wie auch die anderen Dateien in diesem Ordner mit SEO for iWeb entsprechend editieren und veröffentlichen, per ftp upload.
Der ftp upload selbst klappt gut, aber "zweites Achtung" eben nicht die ftp-upload Daten für den ftp-upload wie in iWeb verwenden, sondern mann muss einen neuen ftp Zugang anlegen, der bereits auf den durch iWeb angelegten Unterordner verweist.
Wer sich mit diesen Feinheiten auskennt, wird mit SEO for iWeb zurechtkommen.
Aber es gibt auch offensichtlich Programmfehler. Die Art und Weise, wie das Programm die generellen Site-Settings in den Bereich zwischen <head> und </head> einträgt, ist fehlerbehaftet und führt zu irgendwelchen kryptischen Titelungetümen, welche eine Reihe von html Steuercodes enthalten und ellenlang sind. Nicht das, was man von einem Site-Titel erwarten würde.
Soweit ich das bislang eruieren konnte, sollte man von der theoretisch sehr schönen Funktion, die Site-Settings einzutragen und auf alle Websites anzuwenden, DIE FINGER LASSEN. Besser jede einzelne Seite editieren.
Beim nachprüfen, was das Programm so macht, haben mir Cyberduck und Smultron große Dienste geleistet. Ich verstehe nun, wie SEO for iWeb arbeitet, und vor allem verstehe ich nun, welche Files ich danach händisch nachbearbeiten muss.
Leider geht damit der Luxus verloren, den man sich erhofft hat. die mit iWeb erstellte Homepage lokal zu veröffentlichen, diese dann mit SEO zu öffnen, zur Metatags einzutragen und dann auf den Server hochzuladen. In der Praxis sind jede Menge nacharbeiten notwendig. Und das kann man nur, wenn man mit ftp-uploads, downloads und dem nacheditieren von html-files vertraut ist.

Informationen

Anbieter
Paul Levine
Größe
10.6 MB
Kategorie
Wirtschaft
Kompatibilität

OS X 10.7.4 oder neuer

Sprachen

Englisch, Norwegisch

Alter
Kennzeichnung: 4+
Copyright
© 2014 RAGE Software Inc
Preis
Gratis

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler