Screenshots

Beschreibung

Vergiftungen bei Kindern erkennen, behandeln und vorbeugen!

Empfohlen von Deutschem Ärzteblatt, Barmer GEK und Basler Versicherungen, Junge Familie, Spielen und Lernen!

Ob Haushaltsmittel, Pflanze oder Schlangenbiss - "Vergiftung - Erste Hilfe für Kinder" hilft Ihnen, im Ernstfall einer Vergiftung das Richtige zu tun! Suchen Sie schnell und intuitiv nach Ihrem Giftstoff, informieren Sie sich über seine Giftigkeit und orientieren Sie sich an Symptomen, „DOs“ und „DON'Ts“. Wählen Sie gegebenenfalls direkt aus der App schnell und unkompliziert Ihre lokale Giftinformationszentrale bzw. den Notruf.

Neu in dieser Version: Als Dank an die zahlreichen Käufer aus Österreich und der Schweiz haben wir jetzt auch die dortigen lokalen Giftinformationszentralen hinterlegt! Besser noch: wir haben sämtliche verfügbare Nummern der WHO eingepflegt und ermöglichen Ihnen damit den Giftnotruf in über 80 Ländern weltweit. So sind Sie nicht nur zu Hause, sondern auch im Urlaub für den Notfall bestens gewappnet!

Lebensbedrohliche Vergiftungen sind selten. Darum ist es wichtig, dass Sie Ruhe bewahren, ihr Kind, Kleinkind oder Baby beruhigen und vor allem, dass Sie nicht vorschnell handeln! Denn eine falsche Maßnahme ist oft gefährlicher als die Vergiftung selbst. Mit dieser App sind Sie jederzeit über die richtigen Schritte informiert.
Suchen Sie in über 500 Stichwörtern oder in den verschiedenen Kategorien:

• Haushalt und Chemikalien,
• Kosmetika,
• Medikamente,
• Nikotin,
• Pflanzen,
• Pilze,
• Stiche und
• Tierbisse.

Bei Pflanzen und Pilzen bietet die Bildsuche eine weitergehende Hilfestellung, wenn Ihnen der Name nicht geläufig ist oder Sie diesbezüglich unsicher sind.
In der Kategorie Tipps finden Sie hilfreiche Empfehlungen, um Vergiftungen von vorneherein zu vermeiden, denn "Vorbeugen ist besser als Heilen". Vielleicht gibt es auch bei Ihnen zuhause noch Optimierungsmöglichkeiten, an die Sie bisher nicht gedacht haben?

Key Features:
• über 500 Suchbegriffe
• 8 Kategorien
• Bildersuche für Pflanzen und Pilze
• Giftnotrufnummern für über 80 Länder weltweit
• jederzeit und überall
• schnell und unkompliziert
• werbefrei
• hilfreiche Präventionsmaßnahmen


Und was sagt das KinderappGarten-Team zu der Eltern App für alle Fälle?

Zum ers­ten Mal emp­feh­len wir euch eine App und hof­fen, dass ihr diese nie wirk­lich gebrau­chen wer­det, und den­noch euch zule­gen soll­tet. Wir haben direkt auf den Start­bild­schirm einen Not­fall Ord­ner ein­ge­rich­tet, und genau in so einen Ord­ner emp­feh­len wir Eltern, Tan­ten, Onkeln, Groß­el­tern, Erzie­hern, Betreu­ern… die App “Ver­gif­tung - Erste Hilfe für Kin­der” griff­be­reit zu halten.
Sie ist auch grund­sätz­lich infor­ma­tiv und die Lek­türe könnte ein sinn­vol­ler Anlass sein, die eige­nen Prä­ven­ti­ons­maß­nah­men im Haus­halt zu über­den­ken. Wir wün­schen euch, dass die Kin­der Erste Hilfe App Ver­gif­tung immer eine Bildungs-App bleibt und nie eine Not­fall App wird.


Fazit von besonderekinderapps.de:

Die App ist denkbar einfach gehalten. Es wird bewusst auf umfassende Informationen verzichtet. Das sachliche, angemessene Handeln steht den Umständen entsprechend im Vordergrund.

Neuheiten

Version 1.5.0

Diese App wurde von Apple aktualisiert, um das neueste Signierungszertifikat von Apple zu verwenden.

Fehlerkorrekturen und Optimierungen für iOS 11

Bewertungen und Rezensionen

4,7 von 5
77 Bewertungen

77 Bewertungen

BenBulldog ,

Sehr einfach zu bedienen.

Sehr übersichtlich und hilfreich.

papalux ,

guter erster Eindruck

ich habe nach der Installation der Testversion sogleich meine bisherige Giftnotfall-App gelöscht, die im direkten Vergleich weniger zu bieten hatte, und mir das ganze App-Bundle von kigorosa geholt. Die Apps bestechen durch eine übersichtliche Aufmachung, intuitive Bedienung und ansprechend aufbereitete und verständliche Informationen.

Zum Glück sind die "DON'Ts" zusätzlich negativ formuliert, so dass auch die Großeltern etwas damit anfangen können, ohne zu wissen, was denn nun ein "DON'T" ist.

Hilfreich und wünschenswert fände ich (als medizinischer Laie) noch Quellenangaben, um den Wert der Tipps und Informationen ermessen zu können. Aus ihren Erfahrungen mit dem eigenen Kind werden die Autoren das alles (hoffentlich) nicht wissen. Eine Info darüber, woher sie ihre Erkenntnisse nehmen, würde die App für mich nochmals erheblich aufwerten. Für den Anfang würde mir schon eine grobe Literaturliste als vertrauensbildende Maßnahme reichen.

Giimuu ,

Sehr übersichtlich

Die Tips sind wertvoll und wenn es schnell gehen soll: hier habe ich im Notfall die Antwort gefunden -danke

App-Datenschutz

Der Entwickler, Kigorosa UG (haftungsbeschr�nkt), hat Apple keine Details über die eigenen Datenschutzrichtlinien und den Umgang mit Daten bereitgestellt.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Das gefällt dir vielleicht auch