EXPERTE WERDEN

Dein Deck für Command & Conquer

Variier deine Strategie in Rivals PVP.

Command & Conquer™: Rivals PVP

Taktik siegt in diesem C&C RTS

ANZEIGEN

Du hast bereits mehrere Stunden Command & Conquer: Rivals PVP gespielt? Willkommen im Club! Das überraschend zugängliche Strategiespiel von EA ist tiefgründig und macht einfach Spaß. Da dir aber wirklich viele Einheiten zur Auswahl stehen, weißt du vielleicht nicht genau, welches Deck du spielen sollst.

Rivals Lead Designer Greg Black erklärt, dass ein erfolgreiches Deck aus drei Schlüsselelementen besteht: Errichte dein Deck auf Basis einer Strategie, sorge dafür, dass du Einheiten hast, die zu dieser Strategie passen und gegen jeden Gegnertyp eingesetzt werden können und verteile die Kosten deiner Einheiten über die gesamte Dauer eines Spiels.

„Jedes Deck sollte einen klaren Siegfaktor enthalten“, erzählt Black. „Das ist ein Satz von Einheiten oder Commanders, die du auf jeden Fall aufbauen willst und die dir große Siegeschancen verschaffen. Entweder, indem du deine Gegner von der Raketenplattform vertreibst, oder alle gegnerischen Sammler zerstörst und so die Wirtschaft lahmlegst – oder du überrennst einfach direkt die feindliche Basis.“

Gute Tipps, aber wie genau sieht denn nun ein erfolgreiches Deck aus? Hier findest du vier Beispiele.

Liang Tech Rush

Fraktion: GDI
Deck: Commander: Dr. Liang, Raketen-Trupp, Schockwellentruppen, Talon, Orca, Hammerhead, Titan/Mammut-Panzer

Hierbei handelt es sich um ein ausgesprochen defensives Deck, das zwei Ziele verfolgt: So viele Ressourcen zu sammeln wie nur irgend möglich und das Spiel so lange hinauszuzögern, bis du dir deine mächtigsten Einheiten leisten kannst.

Je länger das Spiel dauert, desto größer sind deine Siegeschancen mit diesem GDI-Deck.

Um das Beste aus diesem Deck herauszuholen, musst du zu jeder Zeit zwei Sammler haben. Verwende günstige Raketen-Truppen und Schockwellentruppen, um sie zu beschützen. Deine nächste Aufgabe ist es, das Spiel hinauszuzögern, bis du dir Titanen oder Mammut-Panzer leisten kannst. Stell dabei sicher, dass du mindestens so viele Kontrollpunkte wie dein Gegner hältst, um die Fortschrittsleiste der Rakete im gelben Bereich zu halten. Dein Ziel ist es, wenig auszugeben und das Spiel in die Länge zu ziehen, bis du genug Geld beisammen hast, um Hammerheads in Massen zu produzieren und mit ihnen den Himmel zu beherrschen oder den Bodenkrieg mit Titanen und Mammut-Panzern für dich zu entscheiden.

Kanes Luftangriff

Fraktion: Nod
Deck: Commander: Kane, Lasertruppen, Flammentruppen, Venom, Banshee, Phantom, Inferno

Dieses Nod-Deck verlässt sich genau wie das Liang-Deck darauf, das Spiel hinauszuzögern. Es benötigt ebenfalls zwei Sammler und versucht, den Raketenfortschritt anzuhalten, während du Tiberium ansparst.

Obelisken und Phantome sorgen dafür, dass dieses Deck nur schwer ausgekontert werden kann.

Lasertruppen, Flammentruppen, Venoms und Banshees sind alle hervorragend dazu geeignet, Gegner in den ersten Phasen der Runde aufzuhalten. Doch natürlich möchtest du die Endphase erreichen, in der eine Mischung aus Phantomen, Infernos und Kanes Obelisk des Lichts alle gegen dich eingesetzten Einheiten vernichtet. Infernos sind stark gegen alle Typen von Bodentruppen. Phantome hingegen sind die Könige des Himmels. Und sollte irgendetwas die erste Salve deiner Infernos überleben, geben ihnen Kanes Obelisken ganz bestimmt den Rest.

Aggro-Hunde

Fraktion: GDI
Deck: Commander: Jackson, Sprungtruppen, Scharfschützen-Team, Kriegshunde, Pitbull, Predator-Panzer, Talon

Du greifst gerne zuerst an? Dieses Deck basiert darauf, dir schon früh einen Vorteil zu verschaffen. Hetz Kriegshunde auf die Raketenplattform, noch bevor deine Gegner überhaupt reagieren können.

Hier gibt es keine langfristigen Baupläne – dieses Rush-Deck muss früh zuschlagen.

Die größere Sichtweite der Kriegshunde erlaubt es dir, die Strategie deines Gegenübers auszuspähen. Sollten sie zwei Sammler bauen, setz sie mit Pitbulls, Sprungtruppen oder Predator-Panzern unter Druck. Sollten sie auf nur einen Sammler setzen, dann bau Einheiten, die gut für den Einsatz gegen die von deinen Kriegshunden ausgekundschafteten Gegner geeignet sind. Kriegshunde halten von Haus aus viel Beschuss aus – parke deine Scharfschützen-Teams also hinter ihnen und erledige feindliche Infanterie, die die Kontrollpunkte einnehmen will.

Jade-Kombo

Faction: Nod
Deck: Commander: Jade, Militanter, Lasertruppen, Chemiekrieger, Chemiebuggy, Nod-Mots

Dieses Nod-Deck bietet dir eine der gefährlichsten Kombos in Rivals überhaupt: Die Interaktion zwischen Jades Katalyst-Raketen und den Tiberiumgas-Wolken der Chemiekrieger.

Wenn sonst nichts mehr hilft, jag einfach alles in die Luft.

Zu Beginn solltest du allerdings mit Militanten, Lasertruppen, Buggies und Nod-Mots so schnell wie möglich die erste Rakete erobern. Das ist aber eigentlich nur ein Ablenkungsmanöver. Dein eigentliches Ziel ist es, Chemiekrieger über die Karte zu schicken und Tiberium zu sparen – selbst wenn du vielleicht nach dem Abschuss der ersten Rakete die Kontrolle über die Raketenplattform verlierst.

Sobald deine Chemiekrieger die gegnerische Basis erreicht haben, solltest du so viele Base-Hexes und feindliche Einheiten wie möglich ins Visier nehmen. Jades Katalyst-Rakete löst eine Kettenreaktion aus, sobald sie auf die Tiberiumgas-Wolke der Chemiekrieger trifft. Die folgende Explosion richtet an der feindlichen Basis verheerenden Schaden an. Wenn du es schaffst, vier Tiberiumgas-Wolken um die Base herum zu verteilen, teilst du so viel Schaden aus wie eine Atomrakete. Und selbst wenn du die feindliche Basis nicht erreichen solltest, ist die Kombination aus Chemiekriegern und Katalyst-Rakete bestens zum Ausschalten mächtiger Feindeinheiten geeignet.

    Command & Conquer™: Rivals PVP

    Taktik siegt in diesem C&C RTS

    ANZEIGEN