EXPERTE WERDEN

Die Geheimnisse von Stardew Valley

Wir haben die Farm nach köstlichen Easter Eggs durchstöbert.

Stardew Valley

Erstellt von ConcernedApe LLC

ANZEIGEN

Das Leben auf der Farm in Stardew Valley ist recht idyllisch: Du pflanzt Bäume, erntest Nutzpflanzen und verkaufst Waren, um etwas zu verdienen. Wenn du jedoch ein wenig tiefer gräbst, entdeckst du Hunderte Handlungsstränge, die deinen virtuellen Farmer zu erstaunlichen Entdeckungen führen.

Einige davon sind ziemlich offensichtlich, aber in Stardew Valley gibt es auch jede Menge versteckte Easter Eggs. Blaue Hühner? Seltene Möbel? Der Entwickler selbst lüftet einige Geheimnisse des mysteriösen Bauernhofs. Achtung: Spoileralarm!

Es gibt eine Vielzahl gefährlicher, gruseliger und cooler Sachen zu entdecken.

Plündere die Schädelhöhle
Die Schädelhöhle nordwestlich der Wüste ist zunächst gesperrt, bis du in den Minen Level 120 erreichst und den Schädelschlüssel erhältst. Im Gegensatz zu den Minen gibt es hier jedoch keinen Aufzug, um den Spielfortschritt zu speichern. Bei jedem Besuch musst du auf der untersten Ebene beginnen. Da in der Schädelhöhle Mumien lauern, solltest du Bomben sammeln, um sie auszuschalten. Vielleicht begegnest du auch dem geheimnisvollen Mr. Qi!

Lass dich vollschleimen
Obwohl du in den Minen häufig gegen Schleim kämpfen musst, kannst du Schleime auch in Ställen auf deiner Farm züchten. Such Robin auf und kauf ihr für 10.000 Gold einen Schleim-Stall ab, in dem bis zu 20 dieser schleimigen Geschöpfe Platz finden.

Schau dir doch nur dieses niedliche Möbelstück an!

Such das Plüsch-Junimo
Dafür ist unglaublich gutes Timing erforderlich: Das Plüsch-Junimo ist ein besonderes Möbelstück. Es kommt zum Vorschein, wenn du einen Busch in der nordwestlichen Ecke von Pelikan Stadt schüttelst – und zwar genau um 12 Uhr mittags am 28. jeder Jahreszeit.

Angle dir eine Legende
Vielleicht stößt du auf ein verlorenes Buch mit dem Titel Geheimnisse der legendären Fische, in dem die Jahreszeiten und die Fangplätze der fünf legendären Fische erwähnt sind: Purpurfisch, Anglerfisch, Legende, Gletscherfisch und Mutantenkarpfen. Sie lassen sich nur mit größter Mühe an Land ziehen. Schnapp dir also eine Iridium-Angel und sammle möglichst viele Erfahrungspunkte beim Fischen.

Bei der Aufnahme dieses Screenshots sind keine Hühner zu Schaden gekommen.

Blaue Hühner gefällig?
Nachdem du dir das Acht-Herzen-Event des Junggesellen Shane angesehen hast, hat jedes Huhn, das du Marnie abkaufst oder das aus einem braunen oder weißen Ei schlüpft, eine Chance von 25 Prozent auf ein blaues Gefieder! Blaue Hühner schlüpfen als blaue Küken.

Züchte Dinosaurier
Müh dich nicht damit ab, auf der Karte nach in Bernstein eingeschlossenen Mücken zu suchen. In Stardew Valley solltest du lieber ein Dinosaurier-Ei in einen Brutkasten in deinem großen Hühnerstall legen, um Dinosaurier zu züchten. Das erste Dinosaurier-Ei muss entweder an einem Artefakt-Ort ausgegraben oder in einer Fischen-Schatzkiste gefunden werden.

In der Kanalisation zu fischen ist etwas eklig, aber es kann sich durchaus lohnen!

Züchte Riesennutzpflanzen
Wenn Blumenkohl, Melonen oder Kürbisse in einem 3x3-Muster angepflanzt werden, können sie sich zu einer Riesennutzpflanze vereinen, die im Gegensatz zu anderen Nutzpflanzen beim Wechsel der Jahreszeiten nicht stirbt. Außerdem sieht sie ziemlich cool aus.

Durchsuch die Kanalisation
Die Kanalisation wird in einer frühen Sequenz gezeigt, aber der Weg dorthin ist nicht ganz offensichtlich. Nach einer Spende von 60 Artefakten oder Mineralien ans Museum erhältst du den Rostigen Schlüssel. Benutz ihn, um die Kanalisation durch den Kanaldeckel südlich von Pelikan Stadt oder durch das Gitter südlich des Zundersaftwaldes zu betreten. In der Kanalisation wohnt Krobus. Dieser Charakter verkauft seltene Gegenstände und öffnet dir vielleicht sogar einen anderen Durchgang ...

    Stardew Valley

    Erstellt von ConcernedApe LLC

    ANZEIGEN