HINTER DEN KULISSEN

Donovan, der 13-jährige Spiele-Entwickler

Gunman Taco Truck

Spiele

ANZEIGEN

Donovan Braithwaite-Romero ist ein Glückskind. Viele Kids träumen davon, irgendwann mal ein eigenes Videospiel zu entwickeln – Donovan lebt diesen Traum schon jetzt. Es ist natürlich von Vorteil, dass seine Mutter Brenda 30 Jahre Erfahrung als Game-Designerin hat und sein Stiefvater kein Geringerer als John Romero ist. Genau, der John Romero, der unter anderem an dem bahnbrechenden Shooter Doom mitwirkte.

Donovan Braithwaite-Romero ist jüngstes Mitglied eines Videospiel-Imperiums.

John hatte Donovan bereits das Programmieren beigebracht, als der Neunjährige eine zündende Spielidee hatte: Er war ein Fan des iOS-Spiels Gun Bros. und liebte Tacos. Und so begann die Geschichte von Gunman Taco Truck.

Die Idee: Amerika wurde von einer Zombie-Apokalypse eingenommen. Du setzt alles daran, dich in deinem gepanzerten Taco-Truck quer durch das Land nach Kanada durchzuschlagen und dabei die Untoten mit überzeichneten Waffen zu Hackfleisch zu verarbeiten. Das landet dann in den üppigen Tacos, die du den jubelnden Überlebenden auf der Strecke servierst. Mmmh, lecker!

Erledige die bösen Zombies mit deinem Panzerfahrzeug. Danach kannst du eine Taco-Pause einlegen.

Stiefvater John legte die Roadmap für die Entwicklung des Spiels fest. „Es war sinnvoll, einen Rahmen für das Game-Design abzustecken, sonst hätte er unendlich viele neue Dinge entworfen“ erzählt Romero Senior. „Wir haben zuerst darüber gesprochen, welche Gegenstände ins Spiel sollen, wie Tacos, Gegner, Trucks und Waffen, und haben davon dann Skizzen angefertigt. Donovan malte beispielsweise zehn unterschiedliche Taco-Trucks und beschrieb ihre Eigenschaften, damit unser Designer anschließend Pixelgrafiken daraus machen konnte.“

Ein Beispiel wie Donovans Ideen in das Spiel eingebaut wurden.

Seine Eltern kennen sich zwar mit der Entwicklung von Spielen aus, haben Donovan aber komplett freie Hand gelassen. „Um das Game durchzuspielen, musst du erst das Teufelshuhn bezwingen, um zum gehörnten Teufelsküken zu kommen“, erklärt John. „Und das Teufelsküken schießt einen Strahl schwarzer Materie aus seinem Schnabel und Laser aus den Augen.“

Meist sind solche Ideen für ein konventionelles Studio ein bisschen zu abgedreht. „Aber wir fanden es wunderbar absurd“, meint Brenda. „Also haben wir alles so gelassen.“

Wenn Donovan eine gute Begründung liefern konnte, warum ein bestimmtes Gameplay-Element ins Spiel musste, wurde es auch umgesetzt. „Wir haben Donovan genauso behandelt wie andere Spieledesigner“, sagt Brenda. „Wir sagen zu seinen Ideen nicht sofort ‚ja, das klingt witzig‘, sondern fragen ihn, warum es witzig ist.“

So sah das berüchtigte Teufelshuhn in der Konzeptionsphase aus.

Gunman Taco Truck wurde fertiggestellt und veröffentlicht, als Donovan gerade einmal 12 Jahre alt war. Seine Lieblings-YouTuber und -Streamer haben begeistert über das Spiel berichtet, obwohl seine Eltern ihre eigene Bekanntheit bewusst nicht für die Vermarktung des Spiels genutzt haben. „Wir stießen tatsächlich auf Leute, die nicht wussten, dass wir involviert waren“, erzählt Brenda.

Sein Stiefvater John Romero half Donovan dabei, seine Ideen mithilfe von Planungsunterlagen umzusetzen.

Jeder 13-jährige Junge, der das hier liest, findet es wahrscheinlich uncool, aber es ist trotzdem wahr: Die gemeinsame Entwicklung des Spiels hat die Familie Romero enger zusammengeschweißt. „Das, was Donovan daraus gelernt hat und fürs Leben mitnimmt, kannst du für Geld nicht kaufen“, findet Brenda. „Die Arbeit an Gunman Taco Truck hat mir von allen Spielen bisher am meisten Spaß gemacht. Ein Game gemeinsam als Familie zu entwickeln, ist eine unglaublich tolle Erfahrung.“

Und das ist erst der Anfang von Donovans Karriere: Die Arbeit an einer Fortsetzung mit dem vorläufigen Namen Gunman Ice Cream Truck hat schon begonnen. „Wenn du es in Gunman Taco Truck über die Grenze nach Kanada geschafft hast, merkst du schnell, dass du hier keine Tacos mehr zubereiten kannst, weil es viel zu kalt ist“, erklärt Donovan. „Du hast kein Gas mehr für die Öfen, weil es in Kanada eisig ist und ein nuklearer Winter das Land im Griff hält. Also denkst du dir: ‚Wie wäre es, wenn ich mir stattdessen etwas Schnee schnappe und daraus leckeres Eis mache‘“.

Donovan hat bereits Ideen für eine Fortsetzung namens Gunman Ice Cream Truck.

Donovan sagt, dass er bei der Entstehung seines ersten Spiels gelernt hat, „wie die einzelnen Prozesse ineinandergreifen“ und dass „die Entwicklung des neuen Games wahrscheinlich viel organisierter und ausgewogener“ ablaufen wird. „Als ich Gunman Taco Truck entwarf, wusste ich noch nicht mal, was Ausgewogenheit überhaupt bedeutet.“

Wir sollten nicht vergessen, dass Donovan ganz nebenbei auch noch zur Schule geht und das Leben eines ganz normalen 13-Jährigen lebt. Deswegen zögert er auch, einen Veröffentlichungstermin für sein nächstes Spiel zu nennen. „Es ist fertig, wenn es fertig ist“, fügt er hinzu – und klingt damit genau wie sein Stiefvater.

    Gunman Taco Truck

    Spiele

    ANZEIGEN