SPIEL
DES
TAGES

Portal Knights

Preisgekröntes Sandbox-Game

ANZEIGEN

Vielleicht mag dich Portal Knights an andere populäre Crafting-Spiele erinnern, aber das ist schon in Ordnung so.

„Wir geben es gerne zu, dass wir uns von anderen Sandbox-Spielen haben inspirieren lassen. Unser Ziel war es eher, das Genre in eine neue Richtung zu lenken“, erklärt David Welch, kreative Leitung bei 505 Games.

Obwohl du die formbaren Welten und das detaillierte Crafting-System von anderer Stelle bereits kennen magst, gibt es bei Portal Knights auch genug Elemente, die das Spiel von der spielbaren Konkurrenz absetzen: Hektische Kämpfe, unterschiedliche Charakterklassen, die Möglichkeit aufzuleveln, Talente, Missionen, Boss-Kämpfe und vieles mehr. Letztlich spielt sich das alles eher wie ein angenehmes Rollenspiel denn ein traditionelles Crafting-Spiel.

Zu Beginn wählst du deine Spielfigur und eine Charakterklasse. Nahkämpfer schwingen Schwerter, Ranger nutzen Pfeil und Bogen und Magier fuchteln mit ihrem Zauberstab herum und sprechen mächtige Zauber aus.

Wenn du dann die weitreichenden Portal-Welten durchquerst, führt es dich durch dichte Wälder und sandige Wüsten, vorbei an vielen bösartigen Feinden. Die bezwingst du mit deinen einzigartigen Waffen, einer Zielhilfe und Ausweichmanövern.

Dass sich diese Kämpfe auf dem Touchscreen auch durchweg flüssig anfühlen, war eine der größten Herausforderungen für das Entwicklerteam.

„Es war wirklich schwierig, unsere actionreichen Gefechte zugänglich und fair umzusetzen“, erzählt Welch. „Wir mussten nicht nur eine intelligente Kamera für die Kämpfe in der mobilen Version des Spiels entwerfen, sondern auch das Verhalten sämtlicher Monster überarbeiten.“

Auch der altbekannte Bergbau darf natürlich nicht zu kurz kommen. Schnapp dir deine Spitzhacke und grabe dich durch Boden und Gestein, um Material für Upgrades und Missionsobjekte zu sammeln.

Manchmal fertigst du dir davon dann eine bessere Waffe. Manch andere Male bringst du einer der vielen Nichtspieler-Figuren etwas als begehrtes Andenken vorbei. Eine Mine durch ein paar Berührungen zu leeren oder durch das Inventar zu wischen fühlt sich auf dem Touchscreen noch natürlicher an als mit der Maus oder dem Controller.

Obwohl die Entwickler noch über einen richtigen Online-Modus nachdenken, kannst du Portal Knights schon jetzt gemeinsam mit deinen Freunden ausprobieren: Bis zu vier Spieler im gleichen Wi-Fi-Netzwerk können zusammen Missionen bestreiten, kämpfen und Materialien abbauen.

Portal Knights überall mitnehmen und mit jedem gemeinsam spielen zu können, der ein Smartphone oder Tablet besitzt, hebt unser familienfreundliches Kooperativ-Spiel auf eine ganz neue Ebene“, findet Welch.

    Portal Knights

    Preisgekröntes Sandbox-Game

    ANZEIGEN