LEG LOS

5 Profi-Tipps für ZOOM

ZOOM Cloud Meetings

Wirtschaft

ANZEIGEN

Dass ZOOM Cloud Meetings für viele Freunde, Familienmitglieder und Kollegen zum Videokonferenz-Tool ihrer Wahl geworden ist, hat schon seine Gründe: Die App ist kinderleicht zu bedienen und wartet dennoch mit starken Features auf – stark genug jedenfalls, um von uns zur iPad App des Jahres 2020 gekürt zu werden.

Mit dem ZOOM-Basisabo kannst du bis zu 100 Teilnehmer 40 Minuten lang zum Meeting versammeln, Bildschirme teilen und Meetings aufzeichnen. Für 1-zu-1-Meetings gibt es keine Zeitbeschränkung, und die Verbindungsaufnahme ist so einfach wie das Absenden einer Chat-Nachricht.

Das Folgende solltest du noch wissen, und dann ab ins Meeting.

Ein Meeting starten

Hast du dein ZOOM-Konto angelegt, bist du stolzer Inhaber deiner persönlichen Meeting-ID. Diese benötigst du, um selber Meetings ausrichten zu können.

Du möchtest eine Konferenz starten? Tippe auf Neues Meeting und danach auf Ein Meeting starten, schon öffnet sich die Tür zu deinem virtuellen Raum.

Andere lädst du ein, indem du Teilnehmer im unteren Bildschirmbereich antippst und auf Einladen gehst. Einladungen können per E-Mail oder Nachricht versandt werden. Alternative: Lass die App deine Kontakte nach Leuten durchsuchen, die bereits ein ZOOM-Konto besitzen. Dieses Feature lässt sich mit Einstellungen > Kontakte > Paaren der Telefonkontakte aktivieren.

Einem Meeting beitreten

Du möchtest einem Meeting beitreten, das ein anderer User aufgesetzt hat? Im einfachsten Fall benutzt du dazu den Meeting-Link in deiner Einladung. Ist kein Link zu finden, schau, ob du einen Meeting-ID-Code findest. Hast du ihn, starte ZOOM, tippe auf Einladen und kopiere deinen Code ins Meeting-ID-Feld.

Konferieren wie ein Profi

Dein ZOOM-Meeting läuft! Hast du mehrere Gesprächspartner, genügt ein Swipe nach links, um alle Teilnehmer gleichzeitig einzublenden. Du musst die Videoübertragung kurz unterbrechen und möchtest dein Mikro stummschalten? Wische nach rechts, und du kommst in den sicheren Fahrmodus – der sicher auch für gewisse Momente zu Hause eine Empfehlung ist.

Sollte einmal deine Verbindung nicht optimal sein – oder deine Frisur nicht sitzen – tippe auf Beenden, um deine Kamera auszuschalten und nur akustisch dabei zu sein.

Mut zur Nahaufnahme

Mit „Mein Erscheinungsbild retuschieren“ hält ZOOM ein im wahrsten Sinne besonders schickes Feature bereit. Ein bisschen digitales Tricksen wird gestattet sein, um die eigene Telegenität geringfügig aufzuwerten. Nein, man wird damit nicht zum Fitness-Model, aber hier und da wird das Erscheinungsbild doch etwas geglättet. So nutzt du die Funktion: Einstellungen > Meetings, dann scrollst du zu Mein Erscheinungsbild retuschieren.

Mensch, du kommst ja vielleicht rum …

Falls du einmal in einer Umgebung wahrgenommen werden möchtest, die etwas mehr Glamour als dein Homeoffice verbreitet, dann gönn dir einen virtuellen Hintergrund beim Meeting. Dazu tippst du auf Mehr. Die App liefert dir dann ein Beispielbild, du kannst aber gerne auch eigene Hintergründe hinzufügen.

    ZOOM Cloud Meetings

    Wirtschaft

    ANZEIGEN