ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG

COVID-19: Hol dir die offizielle Warn-App

Hilf mit, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Corona-Warn-App

Gemeinsam Corona bekämpfen

ANZEIGEN

Noch nie hat es einen wichtigeren Anlass als heute gegeben, globale Probleme gemeinsam zu lösen: die Verbreitung von SARS-CoV-2.

Seit Jahrhunderten ist es eine der wichtigsten Methoden von Gesundheitsbehörden zur Verlangsamung der Ausbreitung ansteckender Krankheiten, Kontakte mit möglicherweise betroffenen Personen zurückzuverfolgen. Dies war immer ein arbeitsintensiver, manueller Prozess.

Jetzt bauen Gesundheitsbehörden überall auf Handytechnologien, um die schwierigsten Aspekte der Verfolgung von Kontakten zu verbessern und zu automatisieren.

Die Technologie von Begegnungsmitteilungen unterstützt Gesundheitsbehörden darin, Menschen im Falle eines Kontakts mit SARS-CoV-2 auf eine zuverlässige, effiziente und vertrauliche Art zu warnen.

Die Corona-Warn-App greift auf diese Technologie zurück.

Lade die App herunter, wenn du zurzeit in Deutschland lebst.

    Corona-Warn-App

    Gemeinsam Corona bekämpfen

    ANZEIGEN

Wie funktioniert diese Technologie?

Nachdem du die App geladen und „Begegnungsaufzeichnungen“ aktiviert hast, sendet dein iPhone regelmäßig eine Reihe verschlüsselter IDs über Bluetooth, die sich immer wieder ändern und nicht mit dir in Verbindung gebracht werden können.

Dein iPhone tauscht diese IDs mit anderen iPhones (und Android-Smartphones) in deiner Nähe aus und speichert diese sicher.

Mindestens einmal täglich schicken die Gesundheitsbehörden verifizierte IDs an dein iPhone. Diese IDs gehören zu Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden.

Sollte es zwischen den Codes auf deinem iPhone und der geladenen Liste eine Übereinstimmung geben, verifizieren die Gesundheitsbehörden, ob du dem Coronavirus ausgesetzt warst und bestimmen, ob du einen Hinweis mit Tipps für die empfohlenen nächsten Schritte erhältst.

Sind meine Daten sicher?

Nur öffentliche Gesundheitsbehörden haben Zugriff auf die Technologie, die Hinweise auf Kontakt mit SARS-CoV-2 generieren kann. Und ihre Apps müssen bestimmte Kriterien in den Bereichen Datenschutz und Sicherheit erfüllen.

Um deine Privatsphäre darüber hinaus zu schützen und ein Tracking zu verhindern, ändern sich alle zehn bis zwanzig Minuten die IDs, die du sendest. Das System ist so konzipiert, dass weder Apple noch Google Zugriff auf personenbasierte Informationen haben.

Was macht die App, wenn ich positiv auf das Coronavirus getestet wurde?

Wenn du positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurdest, kannst du selbst entscheiden, ob du dies in der App angeben möchtest. Mit deiner Zustimmung teilt die App deine zufälligen IDs mit den Gesundheitsbehörden – damit diese andere Benutzer informieren können, mit denen du in den vergangenen 14 Tagen in Kontakt warst.

Kann ich die Funktion deaktivieren?

Ja. Du kannst die Technologie jederzeit durch Entfernen der App oder in den Einstellungen deaktivieren. Gehe zu Einstellungen und suche nach „Begegnungsmitteilungen“.