Captures d’écran

Description

Auf Initiative des Arbeitskreises Patienteninformation der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. veröffentlichte diese unter dem Titel schmerzApp die erste deutschsprachige App zu allen relevanten Schnell-Informationen und Kurzartikel rund um das Thema Schmerz.


Bisher gab es keine App, die dem Laien die Möglichkeit bot, sich über das Medium Smartphone zu vielen unterschiedlichen Aspekten von Schmerz, Schmerzerkrankungen und Schmerztherapien einen Überblick zu verschaffen. Grundlage unserer schmerzApp sind über 50 Beiträge, an deren Erstellung rund 40 SchmerzexpertenInnen beteiligt waren.

Weiterführende Informationen sind auf der vereinseigenen Homepage www.dgss.org erhältlich.
Die App führt auch zu einem interaktiven Schmerzfragebogen von studyPool, einem wissenschaftlichen Umfragetool, um Wünsche und Anregungen von Nutzern zu erfahren, die dann selbstverständlich anonym erfasst und ausgewertet werden. Webtipps verweisen auf externe Inhalte und Kontaktinformationen zu diversen Beratungsstellen, die alle per Link sofort in Ihrem Browser zu öffnen sind.

Textgestaltung: Hans-Günter Nobis / Sprecher AK-Patienteninformation
Design und Realisierung: smart-Q Softwaresysteme GmbH
Projektleitung: Thomas Isenberg / Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

Nouveautés

Version 1.1.0

Diese App wurde von Apple aktualisiert, um das neueste Signierungszertifikat von Apple zu verwenden.

Wir freuen uns Ihnen die neue Version der SchmerzApp zu präsentieren.

Alle Texte wurden überarbeitet und viele neue, nützliche Tipps hinterlegt.
Finden Sie Hilfe und Informationen zu vielen Themen rund um Ihren Schmerz.

Confidentialité de l’app

Le développeur smart-Q Softwaresysteme GmbH n’a fourni aucune information à Apple concernant ses pratiques en matière de confidentialité et de traitement des données.

Aucune information fournie

Le développeur devra fournir des informations quant à la confidentialité des données au moment de soumettre la prochaine mise à jour de son app.

Prend en charge

  • Partage familial

    Jusqu’à six membres de la famille peuvent utiliser cette app lorsque le partage familial est activé.

Du même développeur

Vous aimerez peut-être aussi