Screenshots

Beschreibung

Wusstest du, dass du stets ein 3D-Magnetometer mit dir herumträgst? Dass dein Smartphone als Pendel die lokale Erdbeschleunigung messen kann? Dass man dein Smartphone als Sonar nutzen kann?

phyphox ermöglicht den Zugriff auf die Sensoren Ihres Smartphone oder Tablets, entweder direkt oder durch sofort einsatzbereite Experimente mit eingebauter Datenauswertung und Export-Funktion. Du kannst sogar eigene Experimente mit eigenen Datenanalysen auf phyphox.org entwickeln und diese mit Kollegen, Schülern und Freunden teilen.

Feature-Auswahl:
- Vordefinierte Beispiel-Experimente. Einfach Start klicken und los geht's!
- Exportiere deine Daten in vielen gängigen Formaten
- Steure dein Experiment von einem PC im gleichen Netzwerk fern. Dazu musst du nichts installieren, sondern brauchst lediglich einen aktuellen Browser.
- Eigene Experimente können aus Sensor-Eingängen, mathematischen Operationen und Darstellungsmodulen in unserem Web-Editor (http://phyphox.org/editor) zusammengesetzt werden. Egal, ob nur zwei Werte addiert werden sollen oder du fortgeschrittene Funktionen wie Fourier-Transformation oder Kreuzkorrelation benötigst.

Unterstützte Sensoren
- Beschleunigungssensor
- Magnetometer
- Gyroskop
- Druck
- Mikrofon
- Näherungssensor
- GPS
*manche Sensoren sind nicht auf jedem Gerät verfügbar.

Export Formate
- CSV (durch Komma getrennte Werte)
- TSV (durch Tabulator getrennte Werte)
- Excel
(wenn du weitere Formate benötigst, lass es uns wissen)


Diese App wurde am 2. Physikalischen Institut A der RWTH Aachen University entwickelt.

Neuheiten

Version 1.1.5

- Spanische Übersetzung
- Türkische Übersetzung
- Spektrum-Experimente haben nun einen Verlaufs-Plot der Spitzen-Frequenzfrequency history plot
- Der Zoom-Anwenden-Dialog beim Verlassen eines Graphen, steht nun standardmäßig auf "Zurücksetzen", merkt sich aber die Entscheidung für das nächste Mal.
- Viele Bugfixes (siehe phyphox.org)

Bewertungen und Rezensionen

4.5 von 5
11 Bewertungen

11 Bewertungen

chainsaw jimi ,

Meine Lieblingsapp

Als mich gestern meine Schwester fragte wie tief der Brunnen in ihrem Garten ist, hab ich überlegt ob mein iPhone mir das irgendwie beantworten kann, und wie immer in solchen Situationen ist phyphox die richtige App. Apple sollte den Lichtsensor noch zugänglich machen und es wäre cool wenn phyphox mit der Workflow App zusammenarbeiten würde (ich weiß zwar nicht wie und warum, aber bei phyphox weiß man ja nie vorher wie und wozu man es demnächst braucht).

Informationen

Anbieter
RWTH Aachen University
Größe
25.5 MB
Kategorie
Bildung
Kompatibilität

Erfordert iOS 8.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Tradit. Chinesisch, Tschechisch, Türkisch, Vereinf. Chinesisch, Vietnamesisch

Alter
4+
Copyright
Preis
Gratis

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Das gefällt dir vielleicht auch