iPhone-Screenshots

Beschreibung

Ab 01.01.2021 steht Ihnen als gesetzlich Versicherter eine elektronische Patientenakte (ePA) von ihrer Krankenkasse kostenlos zur Verfügung. Auf freiwilliger Basis können Sie dort Ihre Gesundheitsdaten lebenslang sicher verwalten. Sie als Versicherter haben die

alleinige Datenhoheit und können bestimmen, ob und wer wie lange Zugriff auf Ihre Akte haben soll.
Häufig müssen Sie wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt oder sogar zu verschiedenen Ärzten und werden doppelt und dreifach untersucht.
Dabei entsteht in der Regel viel Papierkram. Dabei könnte es doch so viel einfacher sein. Mit der elektronische Patientenakte, bekannt unter dem Kürzel „ePA“. Die ePA können Sie ganz einfach über ihre Krankenkasse beantragen. Sie ist der persönliche digitale

Speicherort für Ihre Gesundheitsdaten, wie ein Tresor, für den nur Sie den Schlüssel haben und entscheiden können, welche Daten Sie hineinlegen und teilen möchten.

In der ePA können Ärzte mit Ihrer Freigabe Diagnosen, Befunde oder Medikationspläne für Sie ablegen. Und in Zukunft sind noch viele weitere Funktionen geplant - 2022 unter anderem der Impfpass und der Mutterpass. Sollte nun ein Arzt Ihre Befunde oder Dokumente benötigen braucht er erst den passenden Schlüssel, also eine explizite Freigabe von Ihnen. Sie müssen jetzt natürlich nicht immer einen Tresor mit sich herumschleppen, sondern können Ihre Daten ganz bequem online und digital übertragen.

Unnötige Arztbesuche gehören damit der Vergangenheit an. Das macht Ihnen das Leben viel einfacher und entlastet gleichzeitig die Akteure im Gesundheitssystem! Sie behalten immer den Überblick über Ihre Gesundheitsdaten - und haben so auch Ihren

Medikationsplan schnell zur Hand. Mit der ePA verhindern Sie Doppel-Untersuchungen und sparen sich und den Ärzten damit viel Zeit und kostbare Nerven!

Funktionen
– Sichere Identifizierung zum Schutz Ihrer Daten
– Sicherer Login mittels NFC-eGK oder al.vi
– Medizinische Dokumente/Daten verwalten
– Zugriffsberechtigungen verwalten
– Benachrichtigungen verwalten
– Protokolle verwalten
– Geräte verwalten
– eGK PIN ändern
– Aktenkonto verwalten

Sicherheit
– Als gesetzliche Krankenkasse sorgen wir für den bestmöglichen
Schutz Ihrer Gesundheitsdaten. Um sicherzustellen, dass nur
Sie oder von Ihnen berechtigte Personen Zugriff auf Ihre ePA
haben, werden wir Sie einmalig sicher identifizieren. Daher
benötigen Sie für diese App einen Aktivierungscode, den wir
Ihnen per Brief (Einschreiben eigenhändig) zusenden oder in der
Geschäftsstelle persönlich übergeben. Alternativ können Sie
auch einfach Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK)
inklusive der zugehörigen PIN nutzen.
Weiterentwicklung
– Die App wird kontinuierlich gemäß den gesetzlichen Vorgaben
weiterentwickelt.

Voraussetzungen
– Kunde der „BKK Würth“
– iOS13 oder höher für NFC-Nutzung
– Kein Gerät mit verändertem Betriebssystem

Neuheiten

Version 1.3.154

• Optimierung der Stabilität bei unerwartetem Verhalten
• Optimierung der Darstellung und der Abläufe
• Verbesserung bei der Dokumentenverwaltung
• Verbesserung bei der Behandlung von Fehlern

App-Datenschutz

Der Entwickler (Betriebskrankenkasse Würth) hat angegeben, dass die Datenschutzpraktiken der App möglicherweise den unten beschriebenen Umgang mit Daten umfassen. Weitere Infos findest du in der Datenschutzrichtlinie des Entwicklers.

Mit dir verknüpfte Daten

Die folgenden Daten werden möglicherweise erfasst und mit deiner Identität verknüpft:

  • Gesundheit und Fitness
  • Kontakt­informa­tionen
  • Benutzer­inhalte
  • Kennungen
  • Vertrauliche Daten
  • Diagnose

Die Datenschutzpraktiken können zum Beispiel je nach den von dir verwendeten Funktionen oder deinem Alter variieren. Weitere Infos

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch