iPhone-Screenshots

Beschreibung

Ihr Smartphone kann mit Hilfe von "Ampel Pilot" die Rot- oder Grünphase einer Fußgängerampel erkennen.

Halten Sie das Handy in Richtung Fußgängerampel. Diese wird mit einem rotem oder grünem Kasten gezeichnet. Eine Stimme teilt Ihnen mit, ob die Ampel rot („Warte“) oder grün („Es ist grün“) ist. Mit Hilfe eines bestimmten Vibrationssignals für rot bzw. grün, kann zusätzlich zwischen den Ampelphasen unterschieden werden.

Die App wurde an der Hochschule Augsburg von 8 Studenten im Rahmen eines Semesterprojekts entwickelt.

HINWEISE
Die App ist nicht durch die Navigation durch den Straßenverkehr geeignet. Verlassen Sie sich beim Überqueren von Straßen stets auf Ihre eigene Wahrnehmung.

Neuheiten

Version 1.0

Diese App wurde von Apple aktualisiert, um das neueste Signierungszertifikat von Apple zu verwenden.

Bewertungen und Rezensionen

4.1 von 5
36 Bewertungen

36 Bewertungen

Zuckerschnäuzi ,

Sehr gut ;)

Ich bin echt ein Spätzünder und habe die App vor Kurzem erst entdeckt. Aber ich bin schon nach 2 Tagen Nutzung sehr zufrieden .
Eines ist mir nur aufgefallen: wenn man mit dem iPhone die Funktion „umkehren intelligent“ nutzt, sodass der Bildschirm insgesamt dunkler wird (z.B. schwarzer Hintergrund), dann ist rot plötzlich hellblau und grün dunkles lila.
Vielleicht kann man das nach arbeiten?
Danke, dass ihr euch dem Thema angenommen habt. So wird vielen der Alltag wieder etwas leichter gemacht.

Brailly615 ,

Super Sache

Ich bin begeistert! Habe die App zunächst an einer Ampel ausprobiert, die über ein akustisches Signal verfügt. Es funktionierte. Mein nächster Versuch wa an einer Ampel, bei der das akustische Signal ausgefallen war, aber andere Fußgänger auch am Straßenrand warteten. Beide Male funktionierte es zuverlässig und sehr schnell. Die Bedienung ist denkbar einfach, man muss das Smartphone nur in Brusthöhe mit dem Display in Richtung des eigenen Körpers halten und die Erkennung funktioniert prompt. Es ist nicht nötigg, die Ampel genau zu fokussieren. Test in Dunkelheit und in Grellen Sonnenlicht stehen noch aus!
Vielen Dank für diese tolle Unterstützung!

Entwickler-Antwort ,

Vielen Dank für das Lob. Diese positive Rückmeldung freut uns sehr, insbesondere das die App wirklich hilfreich im Alltag ist. Wir sind sehr neugierig über weitere Erfahrungen, besonders über Tests in Dunkelheit und bei schlechtem Wetter mit Regen. Da der Großteil der Bilder, mit denen die App gelernt hat Ampeln zu erkennen, bei Tag und gutem Wetter fotografiert wurden, kann es sein, dass es hier noch Probleme gibt. Wir sammeln aber weiter Bilder und hoffen, dadurch die Zuverlässigkeit auch unter schlechteren Bedingungen weiter zu verbessern.

Monara1 ,

Gelungen und verbesserungswürdig

Die Idee ist klasse! Vielen Dank für eure Mühe! Ein paar Hinweise zu meinen bisherigen Tests: Es gibt noch Probleme bei Mehrspurigen Fahrbahnen, bei denen Ampeln in geringer Entfernung hintereinander stehen. Die App wählt zumeist die hintere Ampel und übersieht die dazwischen Stehende. Das führt zu Problemen bei der Überquerung, wenn z.B. noch eine Straßenbahnspur vorhanden ist. Auch kam es vor, dass die APP zwischen zwei nahestehenden Ampeln hin und her sprang und somit das Rotsignal durch den Vibrationsalarm nicht gleichmäßig ausgegeben wurde. Und noch zuletzt, die App unterscheidet nicht zwischen Fußgänger- und Autoampeln. Eine Unterscheidungsmöglichkeit wäre gerade an großen Kreuzungen hilfreich.

Entwickler-Antwort ,

Vielen Dank für das Lob. Wir freuen uns über jede Rückmeldung und versuchen
die App weiter zu verbessern. Leider ist es schwierig alle Probleme zu beheben, z. B.
kann die Unterscheidung zwischen Autoampeln und Fußgängerampeln nur schwierig
gelöst werden. Für das Problem mit mehreren Ampeln hintereinander können Sie versuchen, den Threshold für die Erkennung der Ampeln in den Einstellungen zu erhöhen. Wir arbeiten aktuell an einer neuen Version, die ein neues künstliches neuronales Netz verwendet und mit noch mehr Bildern trainiert wurde. Als erstes
werden wir die Android-App veröffentlichen, anschließend werden die Neuerungen
in eine neue Version für das iPhone einfließen. Viele Grüße, Torsten Straßer

App-Datenschutz

Der Entwickler, Torsten Strasser, hat Apple keine Details über die eigenen Datenschutzrichtlinien und den Umgang mit Daten bereitgestellt. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch