Screenshots

Beschreibung

Mit Naturblick kannst du Tiere und Pflanzen einfach bestimmen und mehr über die Natur in deiner Nachbarschaft erfahren.

Mache Fotos von Pflanzen und bestimme sie mit unserer automatischen Bilderkennung. Nimm Vogelstimmen auf und erkenne mit der automatischen Lauterkennung welcher Vogel singt.

Nimm teil am Bürgerforschungsprojekt “Forschungsfall Nachtigall” und sammele mit uns gemeinsam im Zeitraum von Mitte April bis Anfang Juli 2019 möglichst viele Gesangsaufnahmen der Nachtigall.

Erkenne Tiere:
- Vögel bestimmen
- Säugetiere bestimmen
- Amphibien (Frösche und Molche) bestimmen
- Reptilien bestimmen
- Schmetterlinge bestimmen

Erkenne Pflanzen:
- Bäume bestimmen
- Kräuter und Wildblumen bestimmen

Artbeschreibungen
- Tierstimmen anhören
- Wichtige Erkennungsmerkmale in der Übersicht
- Mögliche Verwechslungsarten
- Erfahre mehr über die Art in der Stadt und Garten

Du kannst Naturblick bei Bedarf auch auf einer Speicherkarte speichern.

Unterstütze die Weiterentwicklung!
Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) geförderten Forschungsprojektes, wird Naturblick inhaltlich und technisch kontinuierlich weiterentwickelt. Unterstütze uns dabei und gib uns dein Feedback!
Wir danken allen, die uns weiterhelfen und Verbesserungsvorschläge machen. Schreib uns eine E-Mail an naturblick[at]mfn-berlin.de oder gib uns dein Feedback über das Feedbackformular auf unserer Seite www.naturblick.naturkundemuseum.berlin.

Überblick Datenerhebung
Sämtliche Daten werden zu rein wissenschaftlichen Zwecken erhoben. Sobald die Daten nicht mehr benötigt werden, löschen wir diese. Welche Daten in welchem Umfang erhoben werden, kann sich teilweise auch durch technische Notwendigkeiten ergeben.
Bei der Nutzung dieser App werden folgende Daten erhoben und auf den Servern des Museums für Naturkunde in Berlin anonymisiert gespeichert:
● Ton- und Bildaufnahmen
Die App nutzt das Mikrofon und die Kamera des Telefon. Die Aufnahmen werden anonymisiert gespeichert und zum Beispiel als Trainingsmaterial für die Mustererkennung verwendet. Auf Wunsch kannst du einen Autorennamen für die von dir aufgezeichneten Aufnahmen angeben. Diese Daten dienen auch der Qualitätssicherung von Beobachtungen, die in Beobachtungsnetzwerken gemeldet werden.
● Metadaten der Aufnahmen oder Beobachtung (Art, Koordinaten, Zeit, Anzahl, Verhalten)
Die App benötigt den Zugriff auf den Standort, um die Metadaten zu Koordinaten und Zeit aufzunehmen. Diese Daten werden bei der Meldung von Beobachtungen in Beobachtungsnetzwerken verwendet und bei der Darstellung von Beobachtungen auf der Karte.
● Geräte-ID
Die App braucht die Berechtigung für den Zugriff auf das Telefon (Telefonstatus und Identität), um die Geräte-ID lesen zu können. Diese wird verschlüsselt an unseren Server gesendet, so dass wir keine Informationen über die unverschlüsselte Geräte-ID besitzen. Hierdurch ist es uns möglich, ohne Nutzerregistrierung (LogIn) unseren Mustererkennungsservice gegen Missbrauch zu schützen. Außerdem können wir so die Nutzung der App wissenschaftlich auswerten, ohne weitere Daten erheben zu müssen.
● Metadaten der Bestimmungsergebnisse (Koordinaten, Zeit, Bestimmungsverlauf)
Deine anonymisierten Bestimmungsergebnisse und die Nutzung der von uns entwickelten Bestimmungshilfen werden wissenschaftlich ausgewertet. Darauf basierend wird einerseits die App weiterentwickelt und verbessert und andererseits die Wirksamkeit der von uns entwickelten Werkzeuge untersucht.

Datenschutz ist uns sehr wichtig. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier: https://www.naturkundemuseum.berlin/de/datenschutz und im Impressum von Naturblick.

Neuheiten

Version 3.7.5

- Fix der Kamerafunktion für iOS > 13.0

Bewertungen und Rezensionen

3.3 von 5
220 Bewertungen

220 Bewertungen

meinnicknameistschoen ,

Schoene App, leider mit Maengeln

Generell finde ich die Idee dieser App sehr gut. Konzeptionell ist auch alles gut durchdacht, aber leider gibt es ein paar Probleme:
- bei jedem Start muss ich erneut die Datenschutzbstimmungen akzeptieren, was dauerhaft sehr nervig ist
- ausserdem ist der Start der App sehr langsam - bei jedem Start werden die Infotexte erneut geladen. Dabei bleibt sie haeufig komplett stehen und ich kann sie nicht benutzen. Mein Eindruck war dass dies insbesondere auftritt wenn man draussen mit schlechtem Internetempfang ist - was leider genau der bevorzugte Anwendungsschwerpunkt fuer mich waere...

Entwickler-Antwort ,

Vielen Dank für die Verbesserungsvorschläge! Wir nehmen das Feedback auf und arbeiten stetig an der Weiterentwicklung von Naturblick.

Prinzessorin ,

Ehre der Biene!

Erstaunlich wie gut die Fotoerkennung funktioniert. Das komplette Konzept gefällt mir sehr.
Verbesserungsvorschläge: 1. ein Problem, was nicht jeder hat: mein Feldbuch löscht sich nach dem schließen der App bis auf zwei Daten. Das finde ich sehr schade. 2. ich möchte entdeckte Arten teilen, so das eine Karte entsteht. Häufungen einer Art können dann allgemein für jeden sichtbar sein. 3. auch wenn mein feldbuch sich eh immer löscht finde ich es ungünstig für „Nachbestimmungen“. Gern bestimme ich zu Hause das entdeckte. Mit der App ist es aber nur möglich die Arten auf den aktuellen Standpunkt zu setzen. (Auch wenn dort ein Feld zum eintragen eines Ortes gibt, springt es dann wieder auf meinen Standort.)
Fazit: würde alles funktionieren wäre es wunderbar und ich würde es viel mehr nutzen. Gerade die Kartenfunktion, wo ich wann was entdeckt habe.

dumdi_san ,

Gelöst: Bilder verschwinden

Mit dem aktuellen iOS „verschwinden“ die Bilder von zB den Tieren nach dem ersten Anzeigen. Neustarten der App hilft nichts. Ist auf iPad und iPhone gleich. Schade.

Danke an die Entwickler. Mit dem letzten Update ist das Problem bei mir behoben (auch wenn als Aktualisierung nur mitgeteilt wurde dass Kamera Probleme behoben wurden).

Entwickler-Antwort ,

Vielen Dank für das Feedback! Wir haben gerade ein Update veröffentlicht, bitte versuchen Sie es jetzt nochmal. Herzliche Grüße, Ihr Naturblick-Team

App-Datenschutz

Der Entwickler (Museum für Naturkunde Berlin) hat Apple keine Details über seine Datenschutzpraktiken und seinen Umgang mit Daten zur Verfügung gestellt. Weitere Infos findest du in der Datenschutzrichtlinie des Entwicklers.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Informationen

Anbieter
Museum fur Naturkunde
Größe
46.7 MB
Kategorie
Bildung
Kompatibilität

Erfordert iOS 11.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Sprachen

Englisch

Alter
4+
Copyright
Preis
Gratis

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch