phyphox 4+

Physical Phone Experiments

RWTH Aachen University

Entwickelt für iPad

    • Gratis

Screenshots

Beschreibung

Wusstest du, dass du stets ein 3D-Magnetometer mit dir herumträgst? Dass dein Smartphone als Pendel die lokale Erdbeschleunigung messen kann? Dass man dein Smartphone als Sonar nutzen kann?

phyphox ermöglicht den Zugriff auf die Sensoren Ihres Smartphone oder Tablets, entweder direkt oder durch sofort einsatzbereite Experimente mit eingebauter Datenauswertung und Export-Funktion. Du kannst sogar eigene Experimente mit eigenen Datenanalysen auf phyphox.org entwickeln und diese mit Kollegen, Schülern und Freunden teilen.

Feature-Auswahl:
- Vordefinierte Beispiel-Experimente. Einfach Start klicken und los geht's!
- Exportiere deine Daten in vielen gängigen Formaten
- Steure dein Experiment von einem PC im gleichen Netzwerk fern. Dazu musst du nichts installieren, sondern brauchst lediglich einen aktuellen Browser.
- Eigene Experimente können aus Sensor-Eingängen, mathematischen Operationen und Darstellungsmodulen in unserem Web-Editor (http://phyphox.org/editor) zusammengesetzt werden. Egal, ob nur zwei Werte addiert werden sollen oder du fortgeschrittene Funktionen wie Fourier-Transformation oder Kreuzkorrelation benötigst.

Unterstützte Sensoren
- Beschleunigungssensor
- Magnetometer
- Gyroskop
- Druck
- Mikrofon
- Näherungssensor
- GPS
*manche Sensoren sind nicht auf jedem Gerät verfügbar.

Export Formate
- CSV (durch Komma getrennte Werte)
- TSV (durch Tabulator getrennte Werte)
- Excel
(wenn du weitere Formate benötigst, lass es uns wissen)


Diese App wurde am 2. Physikalischen Institut A der RWTH Aachen University entwickelt.

Neuheiten

Version 1.1.16

- New image support in experiment configurations. (Not yet used in default configurations, but can be implemented by external ones.)
- Improved acoustic stopwatch performance, allowing for minimum delay settings below the internal audio buffer size of the device.
- Extend fix for pressure sensor on iOS 17.4 to all iOS 17 versions >= 17.4.
- Fix: Raw data not shown or exported in audio autocorrelation

Bewertungen und Rezensionen

4,5 von 5
375 Bewertungen

375 Bewertungen

esgibtkloppe ,

Frage zum Export

Genau das Tool was ich brauche! Wie exportiere ich das ganze von meinem Handy aus jetzt so, dass ich mir den Graphen in einem Programm anzeigen lassen (welche Programme eignen sich da?) und ihn von dort aus vielleicht als PDF exportieren und über andere Graphen legen kann (oder zuerst übereinanderlegen und dann exportieren), ich messe nämlich Erschütterungen verschiedener Bodenbeläge in der Stadt auf dem Fahrrad und möchte die verschiedenen Graphen in direktem Vergleich miteinander sehen und das ganze graphisch aufbereiten mitsamt Verortung auf einer Stadtkarte mit den jeweiligen Bodenbelagstexturen, über die ich dann die zugehörigen Graphen legen möchte. Es geht nicht um das Ablesen sehr genauer Werte, sondern um ein Stimmungsbild, daher bräuchte ich einfach nur den reinen Graph als Bild, das würde genügen. Vielen Dank!

TimiTop ,

Smartphone + Phyphox = Star Treck Tricorder

Richtig tolle App. Ich freue mich immer tierisch, wenn ich sie auf der Arbeit anwenden kann. Einmal hab ich die entstehenden g-Kräfte bei einem Nothalt eines Roboters gemessen. Damit konnte ich gewisse Dinge an unserem Roboterwerkzeug auslegen. Gerade hab ich mit der Fourier Transformation die Geschwindigkeit von einem Motor bestimmt. Geile App.
VERBESSERUNGSVORSCHLAG:
Was ich wirklich vermisse ist eine Möglichkeit für SloMo Aufnahmen. Das geht natürlich auch mit der normalen Foto-App. Aber deren Zeitstempel ist halt auf Sekunden beschränkt. Das heißt ich muss das immer exportieren und Frames zählen. Ich würde mir eine Aufnahmefunktion in Phyphone wünschen, in der ich auch Zeitstempel setzten kann. Zum Beispiel um die Periodendauer von etwas zu bestimmen.

Der Klempner ist wieder da ,

Sehr nützliche App

Einfach eine interessante App mit man sein handy „neu entdecken“ kann. Außerdem ist es sehr schön das bei mir in der Experimentalphysik und der Datenverarbeitung diese App recht häufig genutzt wird, so bekommt man ein viel besseres Gefühl was das erstellen von Daten angeht.

Idee: Eine Möglichkeit mit der man einstellen kann wie viele Datenpunkte erfasst werden sollen

Entwickler-Antwort ,

Mit der Zeitautomatik lässt sich die Datenaufnahme zumindest automatisch stoppen. Die Datenrate ließe sich im Experiment-Editor, https://phyphox.org/editor-info/, anpassen.

App-Datenschutz

Der Entwickler, RWTH Aachen University, hat darauf hingewiesen, dass die Datenschutzrichtlinien der App den unten stehenden Umgang mit Daten einschließen können. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Keine Daten erfasst

Der Entwickler erfasst keine Daten von dieser App.

Die Datenschutzpraktiken können zum Beispiel je nach den von dir verwendeten Funktionen oder deinem Alter variieren. Weitere Infos

Mehr von diesem Entwickler

RWTHapp
Bildung
iEat Mobile
Essen und Trinken
PApp - Die Patientenapp
Medizin
Centre Charlemagne - Guide
Bildung
FLApp: Future Lab Aachen App
Bildung
PhApp - Die Pharmazeutenapp
Medizin

Das gefällt dir vielleicht auch

FizziQ
Bildung
GeoGebra Classic
Bildung
NumWorks Graphing Calculator
Bildung
SPARKvue
Bildung
Notenapp - Schulplaner digital
Bildung
SchoolMouv - Cours & révisions
Bildung