Beschreibung

Mit dieser App behalten Sie den Überblick über die Verbräuche von Strom, Gas, Heizöl, Wasser und anderen frei definierbaren Zählern. Die App dient hauptsächlich dazu, Tendenzen im Verbrauch erkennen und bewerten zu können.

Es können jederzeit auch alte Zählerstände erfasst werden. Um beispielsweise die Monatsverbräuche als Übersicht zu bekommen, ist es auch nicht zwingend notwendig immer genau am ersten oder letzten Tag des Monats die Werte einzutragen. Fehlende Zählerstände werden intern interpoliert. Die Zeitberechnungen berücksichtigen dabei selbst Schaltjahre und die Umstellung von Sommer- und Winterzeit.

Die Messwerte können in Linien- und Tortendiagrammen übersichtlich dargestellt werden. Es können beliebig viele Zähler und Messwerte eingegeben werden.

Der Verlauf und die Berichte können als PDF aufbereitet und geteilt werden (AirDrop, Drucken, Senden, Öffnen in..).

Dank iCloud Unterstützung können die Werte beispielsweise mit dem iPhone am Zähler eingegeben werden, um sie dann später am iPad auszuwerten. Der Datenabgleich geschieht dabei automatisch.

Die komplette Datenbank als auch CSV Dateien können per Email exportiert und importiert werden.

Keine zusätzlichen Kosten. Keine Werbung. Außer iCloud und FTP Upload (beides optional) keine Internetverbindungen.

Die App enthält eine Erweiterung für die Apple Watch. Erfassen sie einfach und unkompliziert die aktuellen Zählerstände am Handgelenk.

Funktionen:
- iOS 13 Unterstützung
- Dark Mode Unterstützung
- Erfassung der Zählerstände mit der Apple Watch
- Eingabe historischer/alter Zählerstände
- Unbegrenzte Anzahl von Zählern und Zählerständen
- Unbegrenzte Anzahl von virtuellen Zähler zum Verrechnen anderer Zähler mit vielen mathematischen Funktionen, virtuelle Zähler können selbst auch wieder andere virtuelle Zähler verrechnen, mögliche Anwendungen: Tag- und Nachtstromzähler summieren, Mehrwertsteuer aufschlagen, aus Zustandszahl und Brennwert die kWh von Gas berechnen, aus gefahrenen Kilometern und dem getankten Benzin den Verbrauch pro 100km berechnen, und so weiter
- Gruppierung von Zählern mit beliebig vielen Untergruppen (ähnlich der Ordnerstruktur auf PC/Mac)
- Vergrößern und Bewegen der Graphen in Echtzeit mit Fingergesten
- iCloud Sync Unterstützung
- Importieren der Datenbank und von CSV Dateien, CSV Trennzeichen, Datums- und Zeitformat können dabei eingestellt werden
- Exportieren der gesamten Datenbank und von CSV Dateien
- Optional automatischer Upload der Datenbank und der CSV Dateien auf einen FTP Server
- Listen und Diagramme für volle Wochen, Monate, Quartale und Jahre
- Verlauf, Berichte und Statistiken können als übersichtliche PDF Dateien über die Teilen-Funktion an andere Apps gesendet oder gedruckt werden
- Unterstützung von getauschten Zählern, auch hilfreich wenn Zähler auf 0 gesetzt werden
- Individuelle Notizen für jeden Zählerstand
- 64bit App
- Dynamischer Text, die Größe des Textes in der App kann in den globalen Einstellungen des iPhones/iPads geändert werden
- Universal App, eine App mit optimierten Benutzeroberflächen für iPhone und iPad
- Unterstützung für Hochkant- und Querformat bei iPhone und iPad
- Scannen der Zähler ID und der Zählerstände mit der Kamera

Neuheiten

Version 11.6

- Aktualisierte Version des Anyline Scanner Moduls.
- Der Scanner unterscheidet jetzt automatisch zwischen digitalen und analogen Zählern. Deswegen entfällt diese Option bei den Zählereinstellungen.
- Das exportierte PDF aus der Verlaufsansicht enthält jetzt die Zähler ID.

Bewertungen und Rezensionen

4,2 von 5
183 Bewertungen

183 Bewertungen

klecks52 ,

Sehr praktisch

Seit 2 Jahren benutzte ich die App. Mittlerweile ist es fast schon Routine einmal alle Zähler durchzuscannen. Das dauert nicht lange und ist mittlerweile zuverlässig, wenn man das Licht des Telefons anschaltet. Man kann die Daten beliebig weiterverarbeiten, da die csv Dateien alles möglich machen. Sicherheit ist durch Cloudspeicherung gegeben. Was bleibt an Wünschen? Ich würde mir nur wünschen, das man nicht nur die Zähler auswählen kann, sondern auch den Zeitraum, von dem die Daten angezeigt werden. Das ist nur bei einer Anzeige möglich, besser wäre generell, da ich eigentlich meist nur die Daten des laufenden Jahres brauche. Was passirt nach 5 Jahren? Da scrolle ich mir die Finger wund! Na wäre schön, wenn der Programmierer da einen Einfall hat. Sonst Daumen hoch!

B.W.Wooster ,

Super Arbeitserleichterung

Für jeden, dem die Überwachung seiner Energiezähler etwas bedeutet, ist diese App bestens geeignet. Je mehr Zähler man zu überwachen hat, desto besser weiß man, was für ein immenser Arbeitsaufwand dahinter steckt. Das ablesen der Zähler und anschließende übertragen in irgendwelche Exel oder Numbers Dateien ist ab einer gewissen Anzahl von Zählern sehr zeitaufwändig. Hinzukommt, dass die Auswertung in Graphen oder statistischen Tabellen auch nicht jedermanns Sache ist, wenn man diese selber erstellen muss. Diese ganze Arbeit nimmt einem diese App wunderbar ab. Nachdem man die Zähler einmal angelegt hat muss man sie nur noch jeden Monat scannen und schon erhält man eine tolle Kontrolle über den Verlauf seiner Energiekosten. Ich kann die App nur jedem empfehlen, der sich mit diesem Thema beschäftigen muss.

ich234 ,

Geniale und trotzdem einfache App!

Was vielleicht noch optimiert werden könnte wäre, dass in der Statistik (nicht bei den Berichten) nicht immer direkt alle Einheiten (Wochen, Monate, ...) sondern z. B. nur die letzten zehn Einheiten angezeigt werden und der Rest bei Bedarf "aufgeklappt" werden kann. Gerade in der Wochenansicht muss man mit der Zeit schon ziemlich weit nach unten oder oben scrollen, wenn man mehrere Zähler hat.

App-Datenschutz

Der Entwickler, Matthias Rudolph, hat Apple keine Details über die eigenen Datenschutzrichtlinien und den Umgang mit Daten bereitgestellt. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Das gefällt dir vielleicht auch