iPhone-Screenshots

Beschreibung

Beschreibung

Das Plus an Sicherheit


Wissen, was Ihr Haus gerade macht – mit dem WeatherHub Haus-Überwachungs-System. 



- Ist der Kühlschrank kalt genug eingestellt? 

- Müssen die Pflanzen gegossen werden? 

- Kann ich die Waschmaschine unbeobachtet laufen lassen?



All diese Fragen beantwortet zukünftig das WeatherHub Haus-Überwachungs-System in dieser praktischen App in Kombination mit verschiedensten Funksensoren für Ihr Zuhause. Sie benötigen zum Betreiben dieser App lediglich die dafür notwendige Hardware, bestehend aus dem Gateway und mind. einem Sensor Ihrer Wahl (z.B. WeatherHub Starterkit Kat.Nr. 31.4001.02).


Über die Funksensoren mit Internetanbindung mittels Ihrem Gateway können Sie mit WeatherHub sämtliche Informationen aus Ihrem Haus weltweit über Ihr Smartphone abrufen. Via Push-Benachrichtigung werden Sie bei auftretenden Störungen unverzüglich alarmiert und können so durch gezieltes Handeln größere Schäden vermeiden.




Nach dem Sie im Appstore kostenlos die WeatherHub App herunter geladen haben, ist sie (dank Plug&Play) nach der Installation sofort betriebsbereit.



- Eine persönliche Anmeldung ist nicht erforderlich. 



- Schließen Sie nun das Gateway an das Netzteil und Ihren Router an.



- Anschließend legen Sie Batterien in die ausgewählten Funksensoren ein.



- Öffnen Sie die App, scannen Sie die Codes der Funksensoren und schon können Sie alle erfassten Daten mit Ihrem Smartphone abrufen und den aktuellen Status Ihres Zuhause checken – zu jeder Zeit, von überall.



- Die selbsterklärende, grafische Benutzeroberfläche der App ist intuitiv bedienbar und kann individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Legen Sie für jeden Funksensor einen eigenen Namen fest und richten Sie spezifische Alarmgrenzen ein.


Das WeatherHub System ist mit vielen weiteren Funksensoren erweiterbar.



- Die Sensoren überwachen permanent die aktuellen Daten und melden Störungen unverzüglich auf Ihr Smartphone (vollautomatisch und dauerhaft kostenfrei)



- Sie, als Nutzer, richten Ihre eigenen Alarmgrenzen ein weltweite Abfrage der Daten mittels Ihres Smartphones und dieser App

- spielend leichte Installation





Bereits verfügbare Sensoren:



- Kat.Nr. 30.3303.02 - Temperatur-/ Luftfeuchtemelder, z.B. zum Messen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Ihrem Gewächshaus


- Kat.Nr. 30.3304.02 - Temperatur-/ Luftfeuchtemelder mit zusätzlicher Kabelsonde, z.B. zum Messen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit in ihrem Aquarium oder Terrarium


- Kat.Nr. 30.3305.02 – Wassermelder, meldet z.B. wenn Ihre Waschmaschine ausläuft


- Kat.Nr. 30.3302.02 - Temperatur-/ Luftfeuchtemelder mit zusätzlicher Kabelsonde,
Besonderheit dieses Sensors: 
Erweiterten Messbereich bis zu 110 Grad Celsius bei einer höheren Präzision, erweiterte Historie der Daten, Daten werden für 18 Monate in der Sensorcloud gespeichert und Sie können diese zur weiteren Verarbeitung auch exportieren (Zeitraum der Historie von Standardsensoren = 90 Tage, ohne Exportfunktion).

- Kat.Nr. 30.3306.02 – Regenmesser, um immer über den gefallenen Regen vor Ort informiert zu sein

- Kat.Nr. 30.3306.02 – KLIMA@HOME Funk-Thermo-Hygrometer Station, ein eigenständiges Funk-Thermo-Hygrometer mit 3 Funksendern um z.B. das Raumklima immer im blick zu haben und wenn gewünscht die Daten auch in die WeatherHup-App weiterzuleiten


An der Palette unserer Sensoren wird kontinuierlich gearbeitet. 
In Kürze werden weitere Produkte die Auswahl erweitern.


Weitere Informationen und ein zusätzliches Video zur Installation erhalten Sie in Ihrer App unter INFO, www.mobile-alerts.eu oder www.tfa-dostmann.de/weatherhub.

Neuheiten

Version 1.48

Neue Hilfe-Links

Bewertungen und Rezensionen

2,4 von 5
38 Bewertungen

38 Bewertungen

Apfelfan70 ,

Rückständige App im Steinzeitmodus

Es ist ja schön, dass man Diagramme sehen kann und technisch funktioniert alles.
ABER… Dass bis heute keine iPad- Querversion angeboten wird, in der man eine Übersicht über mehr Sensoren hat, sondern das iPad immer in Hochformat drehen muss und dann x2… Das ist schlicht antiquiert und gegenläufig zu dem, wie die SmartHome- Entwicklung abläuft. Auch die 3 Sensoren, die man an die Basis ankoppelt sollten dann direkt und einzeln angezeigt werden wie bei einem neuen Sensor. Bitte also an die Entwickler! Zieht die App mal dringend auf links und baut die für iPad anständig und ansprechend um. Eine Anzeige und Warnung auf der AppleWatch wäre dann auch zeitgemäß. Das sind übrigens heutzutage auch Verkaufsargumente ;)

Frank Kessel ,

Verbesserungsbedürftig

Die App wurde schon lange nicht mehr aktualisiert. Sie zeigt die Werte der Sensoren sowohl grafisch als auch als Tabellenwerte an. Über die Website sind diese auch als Excel exportierbar und damit auswertbar.
Mein Kritikpunkt ist die grafische Darstellung der Temperaturen des Sensors mit Kabelsensor in einer Skala. Diese beiden können durchaus sehr unterschiedlich sein. Hier wären 2 Skalen hilfreich. Und natürlich die gleiche App für das iPad ist wirklich sehr antiquiert.
Der Zugriff auf die Daten in der Cloud ist nicht 100% verfügbar, vor allem ist die Performance häufig nicht ausreichend.

Reini P. ,

Funktioniert!

Funktioniert alles ganz gut. Verwende viele Temperatur Sender und Fensterkontakte. App mit Push Nachrichten funktioniert zuverlässig. An die Entwickler: bzgl. Alarm-Setup bei den Fensterkontakten: es wäre schön wenn das Zeitraster nicht nur in Std. sondern auch z.B. im 5 Min. Raster wählbar wäre. Dann gibt es auch den 5. Stern😉

App-Datenschutz

Der Entwickler, DATA INFORMATION SERVICES GmbH, hat darauf hingewiesen, dass die Datenschutzrichtlinien der App den unten stehenden Umgang mit Daten einschließen können. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzrichtlinien des Entwicklers.

Nicht mit dir verknüpfte Daten

Die folgenden Daten werden zwar möglicherweise erfasst, aber nicht mit deiner Identität verknüpft:

  • Kennungen

Die Datenschutzpraktiken können zum Beispiel je nach den von dir verwendeten Funktionen oder deinem Alter variieren. Weitere Infos

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Das gefällt dir vielleicht auch