Beschreibung

Mehr Sicherheit im Online-Geschäftsverkehr und bei Online-Behördengängen!
Die AusweisApp2 ist eine Software, die Sie auf Ihrem MacBook installieren können, um sich mit Ihrem Personalausweis bzw. Ihrem elektronischen Aufenthaltstitel einfach und sicher im Internet auszuweisen.

Eine Angebotsübersicht finden Sie in der App oder unter https://www.ausweisapp.bund.de/online-ausweisen/anbieter/.

Neuheiten

Version 1.22.0

- Das PIN-Management wurde überarbeitet.
- Der "Hilfe"-Bereich wurde überarbeitet und neu strukturiert.
- Die Softwarelizenzen können nun innerhalb der Anwendung
eingesehen werden.
- Die AusweisAppp2 kann auf macOS nun über den App Store
installiert werden. Zukünftig erscheinende Aktualisierungen
können automatisch darüber bezogen werden.
- Unterstützung der Unionsbürgerkarte.
- Unterstützung von macOS Sierra 10.12 wurde eingestellt.
- Kleinere Fehlerbehebungen.

Bewertungen und Rezensionen

2.3 von 5
41 Bewertungen

41 Bewertungen

TV Toni ,

Funktioniert, aber die Seite zur Beantragung des Führungszeugnisses ist falsch programmiert

Ich habe ein Führungszeugnis für meinen neuen Arbeitgeber beantragt. Die App hatte ich auf meinem Pad und dazu das iphone meines Mannes. Das erste Ändern das Pins ging problemlos und auch die Daten auf meinem Ausweis konnten ausgelesen werden. Bei der Beantragung des Führungszeugnisses bin ich allerdings fast verzweifelt und habe Stunden gebraucht. Hier ist leider ein Link auf der Webseite falsch hinterlegt, so dass die App nicht geöffnet wird. Das Problem scheint schon länger bekannt zu sein. Schade dass dies nicht behoben wird. Kann aber die App nichts dafür. Nach manueller Änderung des Links hat es dann tadellos funktioniert.

Entwickler-Antwort ,

Sie haben völlig Recht. Vielen lieben Dank für Ihre Rückmeldung. Schön, dass es bei Ihnen doch noch funktioniert, da Sie herausgefunden haben, wie Sie das Problem umgehen konnten. Leider ist für iOS-Geräte ein anderer Link nötig als für Android-Geräte. Und leider haben es bisher nicht alle Diensteanbieter geschafft, diesen Link umzustellen. Vielleicht hilft es ja, wenn Sie den von Ihnen verwendeten Diensteanbietern, bei denen Ihnen dieses Problem auffällt einen kurzen Hinweis per Mail senden.

Des Wissens Durst ,

Funktioniert erstaunlich gut, wenn ....

man herausgefunden hat, wo und wie der Ausweis „untergelegt“ werden muss.
Bei IPhone X musste ich den Neuen Personalausweis hochkant unter das Gerät legen und zwar so, dass das Passbild über dem Gerät zu sehen ist und die Adressdaten quasi vom Gerät verdeckt werden. Es ist somit bisschen mehr als der halbe Ausweis verdeckt. Dann klappt es erstaunlich prima.
Auch der Fernzugriff ist ne super Sache.

Ich kann mir vorstellen, dass auch verschiedene Hülle Unterschied machen. Meine Lederhülle funktioniert, wenn der Ausweis wie beschrieben positioniert ist.

Entwickler-Antwort ,

Hallo, danke für die positive Bewertung. Damit alle User direkt reibungslos loslegen können, haben wir dieses Video (https://youtu.be/qArkIGs0cFM?list=PLLB5ERhVkn25qQXgMHQr-1KgyZsJKoSAm) mit bereit gestellt. Ein Tipp ist wie von Ihnen beschrieben, das Entfernen der Hülle.

Slummi ,

Endlich auch für iOS. Funktioniert super!

Ich nutze den nPa schon von Beginn an.
Leider handelte es sich hierbei - wie so oft, wenn der Deutsche Staat sich an IT-Projekten versucht - mehr oder weniger um eine Totgeburt.
Kaum Akzeptanz, kaum Nutzer und anfangs technisch katastrophal umgesetzt.

Es gibt zwar immer noch eine Menge am nPa zu verbessern, aber mittlerweile ist die Software brauchbar und es gibt auch mehr Akzeptanzstellen, wenn auch immer noch zu wenig.

Da für viele Nutzer auch das Vorhandensein eines Kartenlesers ein Hindernis war, hoffe ich mal, dass sich dies nun ändert und der nPa durch die Nutzung von Smartphones weiter an Verbreitung und Akzeptanz findet.
Sehr schön, dass Apple nun auch endlich die NFC-Schnittstelle soweit geöffnet hat, dass dies auch mit den iPhones möglich ist.

Das Auslesen mit der App funktioniert problemlos und die App ist sehr intuitiv und übersichtlich gestaltet. Die Möglichkeit das iPhone als externen Kartenleser am PC / Notebook zu nutzen, ist sehr praktisch. Denn wer schleppt schon gerne einen zusätzlichen Kartenleser durch die Gegend. Das Smartphone ist aber immer dabei.

Dann drücke ich dem nPa mal fleißig die Daumen, dass er sich doch noch weiterentwickelt und auflebt und wir in Deutschland endlich vorwärts kommen, was die Digitalisierung angeht. Aber da sind wohl in Summe noch einige dicke Bretter zu bohren und Blockaden in den Köpfen zu lösen.

Entwickler-Antwort ,

Dankeschön für die Bewertung :)

App-Datenschutz

Der Entwickler (Governikus GmbH & Co. KG) hat Apple keine Details über seine Datenschutzpraktiken und seinen Umgang mit Daten zur Verfügung gestellt. Weitere Infos findest du in der Datenschutzrichtlinie des Entwicklers.

Keine Details angegeben

Der Entwickler muss bei der Übermittlung seiner nächsten App-Aktualisierung Angaben zum Datenschutz machen.

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.